Skip to main content

Sarah Philipp

Fünftes Spiel, fünfter Sieg. Die Vienna Vikings halten sich in ihrer Premierensaison in der European League of Football weiterhin schadlos. Sie schlugen die Panthers Wrocław vor 3.725 Zuschauern in der Generali Arena, in der auch Commissioner Patrick Esume und Arizona Cardinals Tight End Bernhard Seikovits anwesend waren. Das Endergebnis von 30:6 war deutlicher als die tatsächlichen Kräfteverhältnisse. Während die Wiener nun mit 5:0 die Central Conference anführen, liegen die Polen mit einer 2:3-Bilanz auf dem vierten Rang im Norden.

Eine spannende erste Halbzeit

Vor allem die Anfangsphase ließ ein spannendes Spiel vermuten. Das erste Viertel blieb noch punktlos und die Gäste hielten guten mit. Doch im zweiten Viertel gingen die Wikinger durch Adrià Botella Moreno mit 8:0 in Führung und die Panthers verpassten es, aus ihrer Red Zone-Möglichkeit Punkte davon zu tragen. Stattdessen waren es noch einmal die Vikings, die durch einen perfekten Pass von Jackson Erdmann auf Mike Breuler die Führung ausbauten.

Wien zieht davon

Auch in der zweiten Halbzeit brachten die Gastgeber die ersten Punkte auf die Anzeigetafel und zogen damit davon. Da half es dem polnischen Franchise auch nichts mehr, durch Quarterback Slade Jarman den Abstand zwischenzeitlich verkürzt zu haben. Durch ein Field Goal von Sebastian Daum sowie einem Touchdown Catch von Jordan Bouah bauten die Wiener ihre Führung im Anschluss wieder aus.

Sind die Vikings das beste Football-Team der ELF?

Nachdem er bisher meist unauffällig war, gelang es den Vikings dieses Mal, ihren amerikanischen Receiver Michael Breuler mehr einzubinden. Mit 87 Receiving Yards sorgte er für den größten Raumgewinn eines Wiener Passempfängers. Auch Quarterback Jackson Erdmann, der unbestritten großes Potenzial hat, aber sich noch nicht voll entfalten konnte, überzeugte mit vier Passing Touchdowns. Auf der Running Back Position machte Anton Wegan den Ausfall seines Bruders Florian, der nun doch auf eine Operation verzichtete, vergessen. Allgemein glänzt Wien nicht durch einen Star Spieler, sondern als gesamtes Team. Obwohl die Vikings bisher 180 Punkte erzielen konnte, verbuchte der teamintern beste Scorer Sebastian Daum erst 22 Punkte. Mit dreizehn Athleten in der Scorerliste haben die Vikings die größte Distribution.

Die meisten erzielten und die wenigstens zugelassenen Punkte machen die Hauptstädter verdientermaßen zum aktuell besten Team in der European League of Football. Die letzten Kritiker können sie am nächsten Samstag in Reus verstummen lassen, wenn die Vikings auf die bisher ebenfalls ungeschlagenen Barcelona Dragons treffen.

Scores Panthers @ Vikings

Spielstatistiken

Panthers@Vikings
6Score30
28:17Time of Possesion31:43
21First Downs19
4 – 133rd Converted4 – 11
2 – 44th Converted0 – 1
23 – 58Rushing27 – 164
23 – 40 – 239Net Passing14 – 25 – 164
11 – 81Penalties5 – 22
2 INTTurnoverKeine
Slade Jarman, 33 Yds 1 TDRushing LeaderAnton Wegan, 117 Yds
Malik Stanley, 94 Yds Receiving LeaderMike Breuler, 871 Yds 1 TD
Lars Steffen, 8Tackle LeaderThomas Schnurrer, 9
Kamil Ruta, 1.0Sack LeaderVier Spieler, 1.0
Quelle: ELF Gamebook; Stand: 05.07.2022, 14:00 Uhr
Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de