Skip to main content

English: Top Free Agents of the ELF Offseason

Basically, almost all athletes are currently free agents, after all, most of them only sign one-year contracts, or more precisely contracts for five months. Therefore, the term has been redefined for this article. A free agent is an athlete who was not under contract with an ELF team in 2022. Which players are considered hot candidates for a move to an ELF team? Which names are currently being discussed as potential signings by multiple franchises?

Chris Helbig, QB

One name that is much discussed is Chris Helbig. The quarterback had a terrific rookie season in the German Football League, leading the Potsdam Royals to their first ever German Bowl appearance. Helbig spearheaded an explosive offense that scored an incredible 514 points in ten regular-season games. The GFL Passing Yards Leader has very good situational awareness, can scramble (74 attempts, 344 yards, 13 TD) and is very accurate. Some ELF teams already considered the 25-year-old in the last offseason, especially the Vienna Vikings are said to have knocked on his door. Given some average quarterback performances in the 2022 ELF season, some teams are certainly thinking about him. Berlin, for example, would be a good landing spot.

Jared Wolfe, WR

Jared Wolfe was also an integral part of Potsdam’s offense. The rookie wide receiver shined with 102 receptions for 1,504 yards (14.7 yards/catch, 115.7 yards/game) and 15 touchdowns in 13 games (including playoffs). He finished the regular season as the league’s second-leading receiver and a GFL All-Star. The Seaford, New York native initially attended Western New England University (NCAA DIII) before transferring to Villanova University (NCAA DI) for his final three seasons. He would be a candidate for a joint move with Chris Helbig. Potential landing spots would be Berlin or Munich.

Karri Parjarinen, RB

Another standout for the Potsdam Royals was 24-year-old Karri Parjarinen. The running back is likely to attract a lot of interest from ELF teams because, as a Finn, he is only considered an EU import. From the beginning of the season, the GFL All-Star made his mark on the game. With 1,301 rushing yards and 17 touchdowns in 11 games (including playoffs), he was like an unstoppable engine. If he works on his pass-catching skills a bit more, ELF teams should be beating down the doors for him.

Reilly Hennessey, QB

Will Reilly Hennessey join the European League of Football, maybe the Stuttgart Surge? The Italo-American played at Central Washington University (NCAA DII) before joining the Parma Panthers in 2019. A few weeks after winning the 2021 Italian Bowl, he was signed by the Schwäbisch Hall Unicorns, for whom he debuted in the German Bowl. This season he was the starting QB of the Unicorns right from the start, leading the team to both the CEFL and GFL championships. En route to the German Bowl victory, he posted a 72.6% pass completion rate (27 TD, 7 INT).

Devontae Jordan, RB

The trend in the league right now is more towards an American QB-WR combination. But if there are teams looking for an American running back, they should have Devontae Jordan on their radar. The 26-year-old hails from Bassett, Virginia, and completed his first year as a professional player in 2022. He suited up for the Dacia Vienna Vikings in the Austrian Football League. After racking up 1,908 rushing yards as well as 32 total touchdowns (25 rushing, 5 receiving, 2 passing) in twelve games (including playoffs), Jordan was named Offense MVP. He previously posted similar numbers at Emory & Henry College (NCAA DII).

Colby Campbell, LB

If Colby Campbell doesn’t get signed by a CFL, XFL or USFL team, we’ll almost certainly see him in the ELF next year. The Vaahteraliiga All-Star is perhaps the best featured athlete in this article. The inside linebacker was a standout player for Duke University (NCAA DI), for whom he totaled 363 tackles, 32.0 TFL, 13 sacks, one INT, eight PBUs, five forced fumbles, two fumble recoveries and seven QB pressures in 52 career games (29 starts). Campbell, who turns 24 in a few weeks, began his pro career this year with the Kuopio Steelers in Finland. There, he led a strong team to a championship with 57.5 tackles, three sacks and four forced fumbles, among other accomplishments. If you’re looking for a smart leader on defense who can shut down any run play and has the speed to range across the field and make plays, look no further than Campbell. Potential landing spots? With the exception of Leipzig, you can really think of him anywhere.

Jamarcus Henderson, DE

Another Maple League athlete who stood out is Jamarcus Henderson. The 26-year-old American was named to the All-Star team after a season that included 67.5 tackles, 14.0 TFL, 4.5 sacks and five forced fumbles in ten games for the Kotka Eagles. Henderson previously played for the Cottbus Crayfish and at Newberry College (NCAA DII) from 2015 to 2018.

Alpha Jalloh, DB/WR,KR

Unlike the other American athletes listed here, he already has experience in the European League of Football. After a year with the Wasa Royals and Stockholm Mean Machines, Alpha Jalloh could be heading back to the ELF. Jalloh played for the Leipzig Kings in the 2021 ELF season and made a name for himself there because of his versatility. Over the course of the season, he scored rushing, receiving, interception return and kick return touchdowns. Mainly he served the Kings as a safety and as such he could be recruited by an ELF team for the 2023 season. Due to the reduction in European import slots, the Swiss army knife could be even more interesting than he already is.

European players

There are also a number of European players who are good candidates for ELF teams. In our German article below the English version, we named Iiro Pekkarinen (DB, Finland), Rémi Bertellin (WR, France), Jason Selormey (DB, UK), Alessandro Vergani (OL, Italy), Max Zimmermann (WR, Germany) and Lino Schröter (LB, Germany). Who is missing?

We have certainly “forgotten” some strong players who could easily play in the ELF. Who is missing?

Marcel Heinisch

Im Grunde genommen sind aktuell fast alle Athleten Free Agents, schließlich unterschreiben die meisten aktuell nur Einjahresverträge, genauer gesagt Verträge über fünf Monate. Deshalb wurde der Begriff für diesen Artikel kurzerhand umdefiniert. Ein Free Agent ist ein Athlet, der 2022 bei keinem ELF-Team unter Vertrag stand. Welche Spieler gelten als heiße Kandidaten für einen Wechsel zu einem ELF-Team? Welche Namen werden aktuell bei mehreren Franchises als potentielles Signing diskutiert?

Chris Helbig, QB

Er führte die beste und explosivste Offense der German Football League an. Ein Großteil der 514 Punkte, die die Potsdam Royals in zehn (!) Regular Season Games erzielten, fiel dabei auf das Passspiel. Von daher muss Christopher James Helbig hier genannt werden. Der Quarterback hat eine sehr gute Situational Awareness, kann scramblen (74 Laufversuche, 344 Yards, 13 TD) und ist sehr akkurat. Über den 25-jährigen haben sich bereits in der letzten Offseason manche ELF-Teams Gedanken gemacht, besonders die Vienna Vikings sollen mal angeklopft haben. Vor dem Hintergrund einiger durchschnittlicher Quarterback-Leistungen in der ELF-Saison 2022 denken sicherlich einige Teams über ihn nach.

Jared Wolfe, WR

Ein wesentlicher Bestandteil der Potsdamer Offense war auch Jared Wolfe. Der Rookie Wide Receiver glänzte mit 102 Receptions für 1.504 Yards (14,7 Yards/Catch, 115,7 Yards/Spiel) und 15 Touchdowns in 13 Spielen (inkl. Playoffs). Er beendete die reguläre Saison als zweitbester Receiver der Liga und als GFL All-Star. Der in Seaford, New York, geborene Spieler besuchte zunächst die Western New England University (NCAA DIII), ehe er für seine letzten drei Spielzeiten an die Villanova University (NCAA DI) wechselte. Er wäre ein Kandidat für einen Doppelpack-Wechsel gemeinsam mit Chris Helbig. Als potentielle Landing Spots wären Berlin oder München zu nennen.

Karri Parjarinen, RB

Einer der am härtesten umkämpften Free Agents dürfte der finnische Running Back Karri Parjarinen sein. Parjarinen spielte 2022 ebenfalls bei den Potsdam Royals. Von Saisonbeginn an setzte der GFL All-Star dem Spiel seinen Stempel auf. Mit 1.301 Rushing Yards für 17 Touchdowns in elf Spielen (inkl. Playoffs) war er wie ein unaufhörlicher Motor. Wenn er noch etwas an seinen Pass Catching Abilities arbeitet, sollten ihm die ELF-Teams die Türen einrennen. Schließlich zählt der 24-jährige Finne nur als europäischer Importspieler.

Reilly Hennessey, QB

Über einen Wechsel in die European League of Football wird auch Reilly Hennessey schon nachgedacht haben. Der Italoamerikaner spielte an der Central Washington University NCAA DII), ehe er 2019 und 2021 für die Parma Panthers spielte. Wenige Wochen nach Gewinn des Italian Bowls 2021 wurde er von den Schwäbisch Hall Unicorns verpflichtet, für die er im German Bowl debütierte. In dieser Saison war er dann von Anfang an Starting QB der Unicorns und glänzte dabei mit einer Passkomplettierungsquote von 72,6 %. Insgesamt kann er auf eine gute Saison mit zwei Endspielsiegen im CEFL Bowl und German Bowl zurückblicken.

Devontae Jordan, RB

Der Trend in der Liga geht aktuell eher in Richtung einer amerikanischen QB-WR-Kombination. Wenn es aber Teams gibt, die auf der Suche nach einem amerikanischen Running Back sind, dann sollten diese Devontae Jordan mit auf dem Zettel stehen haben. Der 26-jährige stammt gebürtig aus Bassett, Virginia und absolvierte 2022 sein erstes Jahr als Profispieler. Er lief für die Dacia Vienna Vikings in der Austrian Football League auf. Nach 1.908 Rushing Yards sowie insgesamt 32 Touchdowns (25 Rushing, 5 Receiving, 2 Passing) in zwölf Spielen (inkl. Playoffs) wurde Jordan als Offense MVP ausgezeichnet. Ähnliche Zahlen lieferte er zuvor am Emory & Henry College (NCAA DII) zuverlässig ab.

Jamarcus Henderson, DE

Auf der Suche nach einem guten Spieler für die Defensive Front sind schon einige ELF-Teams in der finnischen Maple League fündig geworden. Auch in der vergangenen Saison versammelte sich dort viel Talent. Einer, der dabei herausstach, war Jamarcus Henderson. Der 26-jährige Amerikaner wurde nach einer Saison mit 67.5 Tackles, 14.0 TFL, 4.5 Sacks und fünf Forced Fumbles in zehn Spielen für die Kotka Eagles in das All-Star Team berufen. Zuvor spielte Henderson für die Cottbus Crayfish sowie von 2015 bis 2018 am Newberry College (NCAA DII).

Colby Campbell, LB

Ein weiterer Vaahteraliiga All-Star ist Colby Campbell, der vielleicht der beste dargestellte Athlet in diesem Artikel ist. Der Linebacker war ein ausgezeichneter Spieler für die Duke University (NCAA DI), für die er in 52 Karrierespielen (29 Starts) 363 Tackles, 32.0 TFL, 13 Sacks, eine INT, acht PBUs, fünf Forced Fumbles, zwei Fumble Recoveries und sieben QB Pressures erzielte. Campbell, der in wenigen Wochen 24 Jahre alt wird, begann dieses Jahr seine Profikarriere bei den Kuopio Steelers in Finnland. Dort führte er ein starkes Team unter anderem mit 57.5 Tackles, drei Sacks und vier Forced Fumbles zum Gewinn der Meisterschaft. Wer einen intelligenten Anführer für die Defense sucht, der jeden Laufspielzug zunichte machen kann, ist bei Campbell genau richtig. Potentielle Landing Spots? Mit Ausnahme von Leipzig kann man ihn sich eigentlich überall vorstellen.

Alpha Jalloh, DB/WR/KR

Nach einem Jahr bei den Wasa Royals und Stockholm Mean Machines könnte es Alpha Jalloh zurück in die European League of Football ziehen. Jalloh spielte in der ELF-Premierensaison bei den Leipzig Kings und machte sich dort aufgrund seiner Vielseitigkeit einen Namen. Er galt zwar nicht als großer Teamplayer, doch stellte er sich auf allen möglichen Positionen dem Team zur Verfügung. Im Verlauf der Saison erzielte er Rushing, Receiving, Interception Return und Kick Return Touchdowns. Hauptsächlich diente er den Kings als Safety und als solcher könnte er für die Saison 2023 von einem ELF-Team rekrutiert werden. Aufgrund der Reduzierung der europäischen Importplätze könnte die Allzweckwaffe noch interessanter als ohnehin sein.

Foto: Mariann Wenzel

Iiro Pekkarinen, DB

Trotz der voraussichtlichen Kürzung der Anzahl der europäischen Importspieler werden es aufgrund der Expansion insgesamt mehr in der Liga geben. Ein Kandidat für die Secondary ist dabei der Finne Iiro Pekkarinen, der 2021 für Berlin Thunder spielte. Im letzten Jahr lief er allerdings wieder für die Kuopio Steelers in der Maple League auf und wurde dort nach einer starken Saison direkt ins All-Star Team berufen.

Rémi Bertellin, WR

Ein weiterer potentieller Rückkehrer in die European League of Football ist der französische Wide Receiver Rémi Bertellin. Der 2021er ELF All-Star hat die Qualität, Defensive Backs schwindelig zu spielen. Nach 750 Receiving Yards und sieben Touchdowns hatte sich Bertellin dafür entschieden, 2022 für die Black Panthers de Thonon in Frankreich zu spielen. Nun hat er eine Reihe von Optionen, darunter auch das Paris Football Team.

Jason Selormey, DB

Der britische Safety Jason Selormey gilt ebenfalls als Kandidat. Der 27-jährige ist ein herausragender Defensive Back, der seine Schnelligkeit und Erfahrung gut einzusetzen weiß. In der Saison 2021 war er wesentlicher Bestandteil der Dresden Monarchs (25 Tackles, 1 INT, 7 PBU), mit denen er den German Bowl gewann. Nach seiner Rückkehr zu seinem Heimatverein, London Blitz, könnte er nun den Schritt zurück auf das europäische Festland wagen.

Alessandro Vergani, OL

Bei den Unicorns steht Gerüchten zu Folge ein Aderlass an, einige Spieler dürften den deutschen Meister in Richtung ELF verlassen. Ein Athlet, den viele Teams gerne im Kader hätten, ist der Italiener Alessandro Vergani. Der mehrfache GFL All-Star ist in Schwäbisch Hall sesshaft geworden und hat dort einen Job. Als potentieller Landing Spot ist für den Offensive Tackle daher selbstverständlich Stuttgart zu nennen, wo er zudem einige Gesichter bereits bestens kennen könnte. Der Kapitän der italienischen Nationalmannschaft könnte aber auch zu den Milano Seamen wechseln. Dort würde er mit offenen Armen aufgenommen werden. Im Resümee Verganis steht bereits eine große Titelsammlung: Zweimaliger German Bowl und CEFL Bowl Champion, italienischer Meister 2016 und Europameister.

Max Zimmermann, WR

Wovon man selten zu viel haben kann, sind lokale Athleten auf hohem Niveau. Daher dürften einige Teams das Gespräch mit Max Zimmermann suchen. Der deutsche Wide Receiver ist ein Deep Threat, wie es nur wenige in Deutschland gibt. Genau deshalb ist er für jedes Team wertvoll und kaum ersetzlich. Daher werden die Berlin Adler sicherlich alles daran setzen, ihn zu halten. In dieser Saison verzeichnete der GFL All-Star 935 Receiving Yards für elf Touchdowns. Darüber hinaus bringt er auch Qualitäten als Punt und Kick Returner mit.

Lino Schröter, LB

Zunächst einmal ist Lino Schröter von den Cologne Crocodiles zu wünschen, dass er in das NFL International Player Pathway Program aufgenommen wird. Vor wenigen Wochen nahm er schließlich am NFL International Combine in London teil. Sollte es dieses Jahr mit der NFL noch nichts werden, dürften insbesondere die ELF-Teams aus NRW bei ihm Schlange stehen. Der Linebacker ist sowohl gegen den Lauf als auch im Pass Rush und der Pass Coverage einsetzbar. Diese Vielseitigkeit ist goldwert.

Elias Hoffmann

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de

Leave a Reply