Skip to main content

Stuttgart Surge gab in den letzten Tagen drei weitere Athleten für die Saison 2022 bekannt. Damit hat das schwäbische Franchise um Head Coach Martin Hanselmann bereits 43 Athleten vorgestellt. Das Team trifft in diesem Jahr in der Central Conference auf Frankfurt Galaxy, die Raiders Tirol sowie die Vienna Vikings. Zudem tritt Surge in den Inter-Conference-Spielen auf die Barcelona Dragons, die Panthers Wrocław und die Leipzig Kings.

Dennis Gratza, Linebacker

Der gebürtige Karlsruher Dennis Gratza begann 2016 bei den KIT SC Engineers mit dem American Football, nachdem er zuvor einige Jahre als Linksverteidiger im Fußball aktiv gewesen war. Zur Saison 2020 wechselte der Fahrzeugtechnologe zu den Stuttgart Scorpions, da er parallel dazu ein Masterstudium in Technologiemanagement anfing. Der 1,75 Meter große und 97 Kilogramm schwere Linebacker ging 2021 den Weg zur Surge mit. Nach der 2:8-Saison möchte er nun mithelfen, die Wende einzuleiten und Surge in diesem Jahr auf dem Weg zu einer Spitzenmannschaft begleiten.

Julian Jakob, Cornerback

Auch Cornerback Julian Jakob wird 2022 in seine zweite Saison bei Stuttgart Surge gehen. Der gebürtige Ludwigsburger ist Teil eines gute besetzten Defensive Backfields um Athleten wir Benjamin Barnes oder ELF All-Star Nick Wenzelburger.

„Ich kehre für ein weiteres Jahr zu Stuttgart Surge zurück, da ich von einem sehr guten Coaching Staff überzeugt bin. Von Lelan Brickus und Marvin Washington kann ich noch sehr viel lernen. Es ist auch wirklich praktisch, dass Stuttgart nicht weit von meiner Heimat entfernt ist. Außerdem habe ich in Julian Ludwig-Mayorga hier so etwas wie einen großen Bruder, von dem ich mir vieles abgeschaut habe und ohne den ich heute nicht da wäre, wo ich bin. Ohne ihn aufs Spielfeld zu gehen, würde sich einfach falsch anfühlen.”

Julian Jakob in der Pressemitteilung der Stuttgart Surge

Jakob (* 27.02.2000; 182cm; 78kg) zog sich im Alter von 15 Jahren einen schweren Schienbeinbruch zu.  Anschließend kehrte er nicht mehr zum Fußball zurück, sondern begann 2015 bei den Ludwigsburg Bulldogs mit dem American Football. Er schloss sich 2017 den Pattonville Generals an, ehe er sich ab der Saison 2019 bei den Stuttgart Scorpions ausbilden ließ. Nach Abschluss der Juniorensaison schnupperte Jakob 2019 bereits GFL-Luft. In seinen sechs Einsätzen erzielte er drei Tackles. In der letzten Saison war er als Backup Teil von Stuttgart Surge in der ELF.

Frederic Latour, Wide Receiver

Seit Frederic Latour bei den Herren Football spielt, war Martin Hanselmann sein Cheftrainer. Zunächst bei den Würzburg Panthers, anschließend bei den Stuttgart Scorpions. In der letzten Saison lief Latour bereits für Surge in der European League of Football auf und wurde nun auch für diese Saison bestätigt.

Der gebürtige Würzburger (* 05.11.2000; 193cm; 88kg) war in seiner Jugend bei der LG Karlstadt-Gambach-Lohr zunächst Leichtathlet, seit 2007 war er zudem im Taekwon-do aktiv. Im Alter von 15 Jahren begann er mit dem Football. Mit den Würzburg Panthers gewann er 2017 die bayerische U19-Meisterschaft. Da er an der Universität Stuttgart ein Studium in der Luft- und Raumfahrttechnik aufnahm, ging er 2020 zu den Stuttgart Scorpions. 2021 war er Back-up Wide Receiver, der im ersten Heimspiel gegen Frankfurt Galaxy seinen ersten Catch über 11 Yards erzielte.

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de