Skip to main content

Łukasz Skwiot

Im letzten Jahr zählten die Panthers Wrocław (3-5) zu den drei besten Teams der European League of Football und in der Offseason 2021/22 schienen die Polen weiter um diesen Status kämpfen zu können. Doch dann kam alles anders. Bereits vor der Saison entschieden sich einige Spieler und Coaches dafür, Angebote aus nordamerikanischen Profiligen anzunehmen und verließen die Panthers. Diese Pechsträhne hielt auch während der Saison an. Eine Verletzungsplage, dann zwei Niederlagen nach Verlängerung und zuletzt der Führungswechsel in den letzten Sekunden des Duells mit der Frankfurt Galaxy. Trotzdem setzen die Hellblauen weiter alles daran, zum Saisonende einen positiven Record zu haben. Den Anfang möchte man am Sonntag beim Heimspiel gegen Berlin Thunder (5-3) schaffen.

Das Hinspiel

Im ersten Aufeinandertreffen der Conference-Rivalen in diesem Jahr setzte sich Berlin Thunder in der Overtime mit 31:25 durch. Es war ein wildes Spiel, in dem die Panthers lange als Sieger aussahen, dann aber wie so oft in dieser Saison die Führung aus der Hand gaben. Noch in der Overtime hatte Konrad Stępień den Sieg vor Augen, doch wurde sein Field-Goal-Versuch von Moritz Thiele geblockt.

Es war zudem das Spiel, das den Durchbruch Robin Wilzecks darstellte und erstmals zu erkennen gab, dass Thunder den Ball auch durch die Luft ansprechend bewegen kann. Auch konnte Kyle Kitchens mit dreieinhalb Sacks unter Beweis stellen, warum er 2021 als Defensive Player of the Year ausgezeichnet wurde.

Die Roster Moves seit Week 9

Beide Teams wurden vor Ablaufen der Signing Deadline Anfang August nochmal aktiv. So reagierten Berlin und Breslau auf diverse Verletzungsausfälle. Thunder verabschiedete sich von den Starting Safeties Macéo Beard-Aigret und Robby Kendall, die sich beide in Week 9 schwer verletzt hatten. Als Ersatz nahm das Franchise um Sportdirektor Björn Werner Dominique Shelton (“Shelton kommt in Berlin unter”) und Courtney Etienne unter Vertrag. Zudem stieß Veteran Rene Schulze (Linebacker) zum Team.

Die Panthers mussten die Verletzung von Misiona Aiolupotea-Pei verkraften und ihn daher aus dem Kader streichen. Auch die Langzeitverletzten Adam Skakowski und Tomasz Dziedzic wurden nun offiziell entlassen. Neu nach Polen kamen stattdessen der französische Wide Receiver Idriss Ramky und der serbische Defensive Lineman Dusan Novakovic.

Kritisches Match-up: Panthers OL vs. Thunder Pass Rush

Die größte Schwäche der Panthers stellt aktuell die Offensive Line dar. Schon 29 Mal wurde der Panthers Quarterback gesacked, im Schnitt folgt auf jeden zehnten Passversuch ein Sack (10,2 % Sacks / Pass Attempt). Auch die 3,7 Rushing Yards pro Laufversuch, an denen die Offensive Line zumindest teilweise beteiligt ist, sind nur Mittelwert im Ligavergleich.

Dem gegenüber steht die Front Seven der Berlin Thunder, die zu den besten der Liga gehört. Der Pass Rush ist gemessen an Sacks aktuell mit 25 Sacks sogar die beste der Liga. Klarer Leader ist dabei Kyle Kitchens. Der 26-jährige verzeichnete schon 10.5 Sacks sowie insgesamt 22 Tackles for Loss.

Das steht auf dem Spiel

Für die Panthers geht es am Sonntag eigentlich um nicht mehr viel. Nur die größten Optimisten halten eine Playoff-Teilnahme noch für realistisch, auch wenn diese natürlich rechnerisch noch möglich ist. Trotzdem ist es für das Ego sehr wichtig, nicht zweimal gegen Berlin zu verlieren. Möchte man die Saison mit einem positiven Record versöhnlich abschließen, ist ein Sieg Pflicht. In Breslau selbst sind auch immer wieder Stimmen zu vernehmen, die das Team stärker einschätzen, als es die Bilanz aussagt. Dies müssen die Polen dann aber auch mal zeigen.

Deutlich relevanter ist die Partie daher für Berlin Thunder, die noch gute Chancen haben, als bester Zweitplatzierter die Postseason zu erreichen. Eine Niederlage gegen die Panthers würden den Einzug in die Playoffs für Berlin deutlich schwieriger machen, schließlich spielt man unter anderem noch gegen die Hamburg Sea Devils und die Raiders Tirol.

Das Spiel beginnt am Sonntag um 15:00 Uhr. Es wird im ELF Gamepass sowie in Polen auf Polsat Sport Extra übertragen.

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de