Skip to main content

Jedes Ende ist auch ein Anfang. So werden sich in diesem Jahr erstmals die Wege von Niklas Schumm und Zwillings-Bruder Normen trennen. Denn während Niklas heute bei der Frankfurt Galaxy vorgestellt wurde, hat Normen bereits im Dezember bei den Ingolstadt Dukes verlängert. Während Normen den Aufstieg in die GFL anvisieren dürfte, strebt Niklas nun die Titelverteidigung an. Vor Saisonstart steht aber erstmal ein großer teaminterner Konkurrenzkampf an, schließlich stehen im Frankfurter Kader bereits eine ganze Reihe von Wide Receivern, die einiges drauf haben. Aktuell ist Schumm nach Lorenz Regler, Hendrik Schwarz, Marvin Rutsch, Cheikhou Sow und Nico Strahmann bereits der sechste Passfänger im Team. Das letzte Jahr hat aber auch gezeigt, dass Sullivan gerne die ganze Breite des Receiver Corps nutzt und mit nahezu allen gut harmoniert.

Niklas wurde am 12. November 1999 geboren und begann im Alter von zehn Jahren mit dem Flag Football. Rund fünf Jahre später schloss er sich dem Tackle-Football-Team der Nürnberg Rams an, mit denen er in der GFL Juniors spielte. Sein Talent und Ehrgeiz zahlten sich schnell aus, sodass er es während seiner Jugendzeit bis in die Bayernauswahl und die Junioren-Nationalmannschaft schaffte. Bei der U19-Europameisterschaft 2017 wurde er mit Deutschland Dritter.

Sein Debüt bei den Herren gab Schumm während der GFL2-Saison 2018 bei den Rams. In fünf Spielen fing er 18 Pässe für 251 Yards und drei Touchdowns. Zudem wurde er als Kick Returner eingesetzt. Zur Saison 2019 wurde Schumm gemeinsam mit seinem Bruder von den Ingolstadt Dukes verpflichtet. Bei den Herzögen war Schumm Stammspieler in der GFL. Mit 650 Receiving Yards (12,5 Yds/Catch) und vier Touchdowns zeigte er sich als zuverlässige Anspielstation. Im letzten Jahr ging er den Weg in die Regionalliga mit und trug dort mit seinen erzielten Touchdowns mit zum Aufstieg in die GFL2 bei.

 

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de