Skip to main content

Sarah Philipp

Noch vor dem am 19. November stattfindenden Combine haben die Hamburg Sea Devils ihre Coordinator-Positionen besetzen können. Als Offensive Coordinator wird in Zukunft Brett Morgan fungieren, Defensive Coordinator bleibt Kendral Ellison.

Werdegang von Brett Morgan

Auch wenn der 39-Jährige Amerikaner noch jung erscheinen mag, kann dieser bereits viel Erfahrung im Football-Business vorweisen. Angefangen an einer High School in Florida, gelang Morgan über Stationen im College und der CFL nach Europa. Über die Koç Rams (heute Istanbul Rams) und weiteren Stationen in Brasilien, Finnland, Italien und Serbien, verschlug es Morgan als Head Coach zu den Danube Dragons (heute Vienna Dragons). Dort übernahm er das Team vom heutigen Head Coach der Milano Seamen, Stefan Pokorny, und führte es ungeschlagen zum Gewinn des Austrian Bowls. Zur Entscheidung für das Hamburger Team äußerte sich Morgan wie folgt:

“It’s always a combination of many individual pieces that influence a decision like this. To reach the finals in two consecutive years is a great accomplishment that shows the work the organization and players have done. Although I had other offers from the European League of Football, the foundation here in Hamburg was very attractive and hard to beat.”

Brett Morgan, Offensive Coordinator Hamburg Sea Devils

Morgan wird in der kommenden Saison den Interims-Coordinator Philipp Schulz ersetzen, der im Juni den Posten von Kirk Heidelberg übernommen hatte. Schulz wird hiermit auch auf seine ursprüngliche Position als Wide Receivers Coach zurückkehren.

Ellison bleibt, trotzdem steht die Defense vor einem Umbruch

Auch wenn die Sea Devils es in den letzten beiden Jahren schafften, unter Kendral Ellsion die wahrscheinlich beste Defense der Liga zu stellen, wird man diese in der Offseason umstrukturieren müssen. Mit den Retirements von Edge Rusher Kasim Edebali und Linebacker Miguel Boock fallen zwei Spieler weg, die einen großen Anteil an den guten Leistungen der letzten Jahren hatten. Während Edebali mit zwölf Sacks die meisten der Mannschaft verbuchen konnte, galt Boock als Leader des Hamburger Franchises. Ellison erklärt seine Verlängerung folgendermaßen:

“After careful consideration, I will be returning to the Sea Devils. A few years ago, we set out to put Hamburg football on the map and create our own legacy. The `brotherhood’ we have created is more than special. We have set standards, set records and changed the image of football in Hamburg. But with all that, we also failed twice on the biggest stage. My hunger to help these guys achieve something that will last a lifetime was the driving force behind my return.”

Kendral Ellison, Defensive Coordiantor Hamburg Sea Devils

Ellison, der als “Assistant Coach of the Year 2021” gewählt wurde unterschrieb einen Zwei­jah­res­ver­trag bei den Sea Devils und wird zukünftig zusätzlich die Positionen des Assistant Head Coach und des Director Player Personell besetzten. Ebenfalls wird er für die Verpflichtung und das Bewerten von Spielern verantwortlich sein.

Gelingt der Titelgewinn im dritten Anlauf?

Neben den beiden Koordinatoren wird Charles “Yogi” Jones weiterhin als Head Coach fungieren, da dieser bereits im letzten Jahr einen mehrjährigen Vertrag unterschrieben hat. Mit der Besetzung der drei wichtigsten Positionen im Hamburger Trainerstab wird man nun das Ziel anvisieren, eine Mannschaft aufzustellen, die es nach der zweimaligen Finalteilnahme schafft, ELF-Champion zu werden.