Skip to main content

Die Offensive Line der Frankfurt Galaxy bekommt einen weiteren Neuzugang und mit Malcolm Müller sicherlich auch eine Verstärkung. Der Bexbacher stammt aus der Jugend der Saarland Hurricanes, war in den letzten Jahren aber in den USA unterwegs. Beim All-Star Game im Oktober 2021 durfte er bereits ELF-Luft schnuppern, als er im Team USA gegen die ELF All-Stars antrat.

“Mit Malcolm kommt ein weiteres, junges Talent zu uns, der die Gruppe noch ein Stück besser macht. Er ist technisch stark und kann flexibel als Center und Guard eingesetzt werden. Ich freue mich ihn dabei zu haben.”

O-Line Coach Fabian Höller
Foto: Sarah Philipp

Der am 9. April 1998 geborene Offensive Lineman war vor dem American Football im Billard aktiv. Bei den Jugend-Saarlandmeisterschaften 2013 wurde Müller als Teil des Teams „PBC Joker 89 Altstadt“ B-Jugend-Meister in der Disziplin 9-Ball.

Der ehemalige Schüler des Hofenfels-Gymnasium begann in der Jugend der Saarland Hurricanes mit dem Football. 2015 wurde er als bester Offensivspieler seines Teams ausgezeichnet. Nachdem er zu Beginn der Saison 2017 sein Debüt in der GFL gegeben hatte, machte er sich im August desselben Jahres nach Illinois auf, um für die Trinity International Trojans im NAIA-Verband zu spielen und parallel Finanzwesen zu studieren. Sein erstes Jahr setzte er als Redshirt aus.

In der Saison 2018 spielte der 1,93 Meter große und etwa 136 Kilogramm schwere Athlet zu Beginn überwiegend in den Special Teams, ehe er zum Saisonende hin auch in der Offensive Line starten durfte. Müller glänzte aber besonders mit seinen akademischen Leistungen, weshalb er in das All-Academic Team seiner Conference benannt wurde. Dennoch strebte er eine noch bessere schulische Laufbahn an, weshalb er anschließend die Universität wechselte. So stand er fortan für die Dakota Wesleyan Tigers auf dem Platz und kam 2019 in drei Spielen zum Einsatz.

“Ich freue mich riesig auf die Möglichkeit, hier in Frankfurt den besten Football in Europa zu spielen und zu trainieren. Besonders gut gefällt mir bei der Galaxy der “Family” Gedanke, denn jeder von uns hat eine hohe individuelle Klasse, aber wir kommen als Team zusammen und jeder gönnt es jedem. Mein persönliches Ziel wäre dann natürlich am Ende mit dem Team einen Ring zu gewinnen und mit der O-Line die wenigsten Sacks zu erlauben.”

Malcolm Müller

Bei Galaxy komplettiert er nun die Offensive Line, die zu Beginn der Saison zehn Athleten umfassen wird. Damit steht auch fest, dass der letztjährige Starter Nils Hampel sowie NFL International Combine-Teilnehmer Jan-Hendrik Hoffmeyer nicht nach Frankfurt zurückkehren werden.

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de