Skip to main content

English: Return after 15 years: 2-0 Rhein Fire ahead of first home game vs. Rams

It’s been 5,482 days since Rhein Fire’s last home game, and now it’s that time again. As you are used to from NFL Europe times, the gameday will be a great event. Rhein Fire wants to connect the old and new generation, allow nostalgia, but also let new passions begin. After more than 6,700 tickets had already been sold on Thursday afternoon, a large and vocal audience can be expected.

On Sunday, June 19, Rhein Fire will face the Istanbul Rams at the Schauinsland-Reisen Arena in Duisburg. The event will start with the Fire Party, which will get underway at 12:00 noon. No less a band than “The Wounded Ducks” will perform there, the Rhein Fire band of NFLE times. Of course, the Cheer & Dance Team and a Flight Crew will also be part of the program. But the organizers are also interested in involving the new generation. The claim is therefore to organize a family event. There will be a bouncing castle and other activities for small children, depending on whether the requirements of the city of Duisburg can be met in time. In addition, there will be food trucks and drinks at the Fire Party, so catering will be provided.

The appeal of the game has grown in recent weeks with the performance of Rhein Fire. Hard-fought but deserved victories against Frankfurt Galaxy and the Leipzig Kings suddenly make the new franchise around Head Coach Jim Tomsula look like contenders. In front of predicted good weather, they will now meet the Istanbul Rams, who for their part started the season with two defeats and have released four import players and signed two new ones before this matchday. As in the two weeks before, the Rams will not arrive until the game day itself. Nevertheless, the Rams will not be underestimated by Rhein Fire:

“Sport-wise, we consider this a trap game. From paper, you could expect a loose game but we definitely don’t see it that way. We think Istanbul is much better than their 0-2 record makes them seem. I liked the innovative play calling on offense against Cologne. Now they’re adding another American receiver that we haven’t seen yet [Devin Heckstall]. The defense has been their weak point so far. We’re trying to keep our concentration level up so we don’t run into any traps.”
Rhein Fire Co-Owner Martin Wagner

Statistically, the Rams can be classified as clear underdogs, and not just because of their two losses. With the exception of Special Teams, the Rams usually rank near the bottom of the categories. With only 3.44 yards gained per offensive play, the Rams rank twelfth. It’s hardly surprising, then, that their twelve offensive points per game is also the worst in the league. Rhein Fire hasn’t been an offensive firework either so far, but they have been able to successfully establish their running game around Jason Aguemon and Daniel Rennich as well as regularly providing big plays in the passing game. It hasn’t been a problem that quarterback Matt Adam‘s targets are predictable. Of the 19 receptions so far, 15 have been made by the duo of Nate Robitaille and Timothy Knuettel. Often there are no other wide receivers on the field, as Rhein Fire often uses formations with two tight ends.

“We are going to get smash-mouth from the Fire. They are disciplined, physical, and really want to dominate the line of scrimmage on offense. Defensively, they are sound and don’t make many mistakes.”
Istanbul Rams General Manager und Head Coach Val Gunn

In the game, which kicks off at 3 p.m. and will be broadcast live on Pro7Maxx, special attention will be paid to the running game on both sides. While the Rhein Fire running backs are supported by a very good offensive line, the tight ends and fullback Patrick Poetsch, the Rams currently have only a shaky offensive line to fall back on. In the Rams’ spread offense, which often features four to five receivers, there is rarely support for Tyrese Johnson-Fisher in the form of additional and reliable blockers. Still, Val Gunn expects the running backs to have a good game:

“For us, we hope to have some new additions that will create more opportunities for the offense and bolster our defense. I think you’ll see bounce-back games from Tyrese and Jalen. Certainly we are looking forward to the atmosphere and excitement at this game.”
Istanbul Rams General Manager und Head Coach Val Gunn

Rhein Fire could not adjust in the preparation to the American receiver Devin Heckstall, who was introduced by the Turkish franchise only on Thursday. Heckstall, who was still under contract with the Edmonton Elks in the Canadian Football League in May, should give the passing game more options and above all reduce the high rate of dropped balls. He will face a good Rhein Fire secondary, in which nickelback/strong safety Lasse Meyer has already caught two interceptions. With warm weather above 20 degrees, an entertaining game can be expected. If the Turks’ defense improves and gets a handle on Rhein Fire’s running game, an improved offense around Johnson-Fisher and Heckstall could make it tighter than many expect. Furthermore, how do the athletes handle the atmosphere in the stadium?

Justin Derondeau

5.482 Tage ist es her, nun ist es endlich wieder soweit. Rhein Fire ist zurück und trägt erstmals seit dem 16. Juni 2007 ein Heimspiel aus. Natürlich handelt es sich beim heutigen Rhein Fire aus der European League of Football um ein ganz anderes Franchise als jenes legendäre Team aus der NFL Europe. Wer aber auf rein rechtlichen Differenzierungen beruht, verkennt die Euphorie, die unter alten Rhein Fire Fans durch die Gründung des ELF-Franchises ausgelöst wurde. Neues und altes zu verbinden – vor dieser Herausforderung stehen die Verantwortlichen des Teams mit Sitz in Düsseldorf.

Nostalgie – ja, das wird es viel geben, wenn die Fans am Sonntag, dem 19. Juni beim Heimspiel von Rhein Fire gegen die Istanbul Rams in die Schauinsland-Reisen-Arena in Duisburg strömen werden. Beginnen wir das mit der Fire Party, die um 12:00 Uhr starten wird. Dort tritt keine geringere Band als “The Wounded Ducks” auf, die Rhein-Fire-Band vergangener Tage. Auch das Cheer- & Dance Team sowie eine Flight Crew werden selbstverständlich Teil des Programms sein. Den Organisatoren geht es aber auch darum, die neue Generation einzubinden. Der Anspruch lautet daher, ein Familienevent zu veranstalten. Für die Kleinkinder wird es eine Hüpfburg und weitere Beschäftigungsmöglichkeiten geben, je nach dem, ob die Auflagen der Stadt Duisburg rechtzeitig erfüllt werden können. Darüber hinaus wird es auf der Fire Party Foodtrucks und Getränke geben, für die Verpflegung ist demnach gesorgt.

Seitdem Rhein Fire im September 2021 als neues Franchise der ELF vorgestellt wurde, reißt ein Thema in den verschiedenen Foren und Diskussionen rund um das Team und die Liga nicht ab: die Zuschauerzahl. Was lange Zeit als etwas zu optimistisch und euphorisch erschien, könnte nun doch Realität werden. Bereits am Donnerstag Nachmittag, drei Tage vor Spielbeginn, waren mehr als 6.700 Tickets verkauft worden. Da Rhein Fire erst in den letzten Tagen die Werbung in der Rhein-Ruhr-Region ausgeweitet hat sowie die Erfahrung der letzten Wochen zeigt, dass einige Fans erst spät ein Ticket lösen, kann von einem neuen Zuschauerrekord in einem regulären Saisonspiel der European League of Football ausgegangen werden.

Die Attraktivität des Spiels ist in den letzten Wochen durch die Leistung des von Jim Tomsula geleiteten Teams gestiegen. Hart umkämpfte, aber verdiente Siege gegen Frankfurt Galaxy und die Leipzig Kings lassen den Liganeuling plötzlich als Contender erscheinen. Vor prognostiziert gutem Wetter trifft man nun auf die Istanbul Rams, die ihrerseits mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet waren und vor diesem Spieltag gleich vier Importspieler entlassen sowie zwei neue verpflichtet haben. Wie in den zwei Wochen zuvor, werden die Rams erst am Spieltag selbst anreisen. Dennoch werden die Rams von Rhein Fire nicht unterschätzt:

“Sportlich betrachten wir das Spiel als Trap Game. Vom Papier her könnte man eine lockere Nummer erwarten, aber das sehen wir definitiv nicht so. Wir glauben, dass Istanbul deutlich besser ist, als es ihr 0-2 Record erscheinen lässt. Das innovative Play Calling in der Offense hat mir gegen Köln gut gefallen. Jetzt kommt nochmal ein amerikanischer Receiver hinzu, den wir noch nicht gesehen haben [Devin Heckstall]. Die Defense ist bisher deren Schwachpunkt. Wir versuchen, unser Konzentrationslevel hochzuhalten, damit wir in keine Falle hineinrennen.”

Rhein Fire Co-Owner Martin Wagner

Statistisch gesehen sind die Rams nicht nur aufgrund ihrer beiden Niederlagen als klarer Underdog einzustufen. Mit Ausnahme der Special Teams belegen die Rams meist die hinteren Plätze in den Kategorien. Mit nur 3,44 Yards Raumgewinn pro Offensive Play liegen die Rams auf dem zwölften Rang. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die zwölf Offense-Punkte pro Spiel ebenso der schlechteste Wert der Liga ist. Rhein Fire ist bisher zwar auch nicht als offensives Feuerwerk aufgetreten, doch konnten sie ihr Laufspiel um Jason Aguemon und Daniel Rennich erfolgreich etablieren sowie im Passspiel regelmäßig für Big Plays sorgen. Dabei stellte es bisher auch kein Problem dar, dass die Anspielstationen von Quarterback Matt Adam vorhersehbar sind. So entfallen von den bisher 19 Receptions 15 auf das Duo Nate Robitaille und Timothy Knüttel. Meist stehen auch gar keine weiteren Wide Receiver auf dem Feld, schließlich benutzt Rhein Fire häufig Formationen mit zwei Tight Ends.

“We are going to get smash-mouth from the Fire. They are disciplined, physical, and really want to dominate the line of scrimmage on offense. Defensively, they are sound and don’t make many mistakes.”

Istanbul Rams General Manager und Head Coach Val Gunn

Beim Spiel, das um 15:00 Uhr angepfiffen und live auf Pro7Maxx übertragen wird, wird auf beiden Seiten besonders auf das Laufspiel zu achten sein. Während die Running Backs bei Rhein Fire durch eine sehr gute Offensive Line, den Tight Ends und dem Fullback Patrick Poetsch unterstützt wird, können die Rams aktuell nur auf eine wackelige Offensive Line zurückgreifen. In der Spread Offense der Rams, in der häufig vier bis fünf Receiver aufgestellt sind, gibt es selten Unterstützung für Tyrese Johnson-Fisher in Form von zusätzlichen und zuverlässigen Blockern. Dennoch geht Val Gunn davon aus, dass die Running Backs ein gutes Spiel absolvieren werden:

“For us, we hope to have some new additions that will create more opportunities for the offense and bolster our defense. I think you’ll see bounce-back games from Tyrese and Jalen. Certainly we are looking forward to the atmosphere and excitement at this game.”

Istanbul Rams General Manager und Head Coach Val Gunn

Rhein Fire konnte sich in der Vorbereitung nicht auf den amerikanischen Receiver Devin Heckstall einstellen, der erst am Donnerstag vom türkischen Franchise vorgestellt wurde. Heckstall, der im Mai noch bei den Edmonton Elks in der Canadian Football League unter Vertrag stand, soll dem Passspiel mehr Optionen geben und vor allem die hohe Quote an fallen gelassenen Bällen reduzieren. Er trifft auf eine gute Rhein Fire Secondary, in der Nickelback/Strong Safety Lasse Meyer bereits zwei Interceptions fangen konnte. Bei warmen Wetter über 20 Grad darf ein unterhaltsames Spiel erwartet werden. Steigert sich die Defensive der Türken und bekommt das Laufspiel von Rhein Fire in Griff, kann es mit einer verbesserten Offensive um Johnson-Fisher und Heckstall durchaus enger werden, als es viele erwarten. Wie gehen die Athleten zudem mit der Stimmung im Stadion um?

Informationen zu den Signings und Entlassungen der Rams unter der Woche

NFL Europe Helm vs. ELF Helm
Foto: Justin Derondeau
Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de

Leave a Reply