Skip to main content

„Wir vertrauen ihm.“

Max Paatz.

„Wir werden im nächsten Jahr mit Salieu Ceesay, einem deutschen Quarterback, ins Rennen gehen.“ Mit diesem Satz bestätigte Max Paatz im „ELF Fantalk #8“ der ELF Infogruppe das, was viele Fans nach der Verpflichtung des Wide Receivers Jéan Constant bereits vermuteten. Zwar wurde bisher noch keine Vertragsverlängerung mit Salieu Ceesay bekanntgegeben, doch kann spätestens nach dieser Aussage des Hamburger General Managers davon ausgegangen werden, dass die Hamburg Sea Devils mit dem deutschen Quarterback Salieu Ceesay als Starter in die neue Saison gehen werden: „Wir vertrauen ihm“, so Max Paatz weiter.

Die Hamburg Sea Devils hatten am Nikolaus-Tag mit Jéan Constant den zweiten US-amerikanischen Wide Receiver verpflichtet. Bereits wenige Tage zuvor wurde mit Lamar Jordan II ein Wide Receiver unter Vertrag genommen. Paatz bestätigte im weiteren Gesprächsverlauf, dass Jordan als potentieller Back-up Quarterback fungieren könne. Jordan war am College in New Mexiko der Starting Quarterback gewesen, wenngleich dort eine Triple-Option-Offense vorherrschte und Jordan somit eine hybride Position aus Runningback, Wide Receiver und Quarterback einnahm. Daher wollte Paatz auch nicht ausschließen, dass man in Hamburg das ein oder andere Triple-Option-Play sehen werde. Allerdings dürfte im Fall eines Ausfalls Ceesays zunächst ein anderer Quarterback zum Zug kommen, denn tatsächlich planen die Sea Devils mit einem zweiten deutschen Quarterback im Roster.

Salieu Ceesay (* 15. Juli 1998 in Lübeck) begann in der Jugend der Lübeck Cougars mit dem American Football. Zur Saison 2016 ging er an die Aquinas High School in San Bernardino, wo er vereinzelt als Cornerback spielte, hauptsächlich aber als Starting Quarterback auf dem Platz stand. Als Junior führte er sein Team zum CIF Southern Section Championship, als er im Endspiel vier Touchdown-Pässe warf und selbst für zwei Touchdowns in die Endzone lief. In seinem Senior Jahr an der High School brachte er 112 von 193 Pässe für 2113 Yards und 26 Touchdowns an und erreichte mit seinem Team eine 14-1 Siegesbilanz. Damit gewann er sowohl den Ambassador League Titel als auch zum zweiten Mal die CIF Southern Section Championship.

Darauf hin wurde der Dual-Threat-Quarterback, der sowohl einen guten Arm als auch herausragende Lauffähigkeiten besitzt, von der Azusa Pacific University (NCAA Division-II) mit einem Stipendium ausgestattet. Nach einem Jahr beendete er im August 2019 aus persönlichen Gründen seine College-Karriere und kehrte zur Saisonmitte der GFL 2 zu den Lübeck Cougars zurück. In der Saison 2020 sollte er eigentlich für die Elmshorn Fighting Pirates in der GFL auflaufen, doch kam er aufgrund der Absage der Saison zu keinem Einsatz. In der ersten ELF Saison kam er vereinzelt zu Snaps, ehe er zum Abschluss der regulären Saison gegen die Leipzig Kings erstmals starten durfte. Ceesay brachte dabei acht von 17 Pässen für 70 Yards und einen Touchdown an und erzielte zudem als Rusher ebenfalls 70 Yards Raumgewinn. Foot Bowl wünscht ihm alles Gute!

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de