Skip to main content

Fiona Noever

Am kommenden Sonntag empfängt die bisher sieglose Stuttgart Surge (0-7) die bisher ungeschlagenen Vienna Vikings (7-0) im GAZI-Stadion auf der Waldau. Während es beim Team aus Wien in erster Linie um die Aufrechterhaltung der “kratzerfreien” Siegesbilanz gehen dürfte, bräuchte Stuttgart dringend einen Sieg, um nicht weiterhin als “Besenwagen der Liga” dazustehen. Schließlich konnten selbst die Istanbul Rams inzwischen einen Sieg einfahren.

Allerdings dürfte das gegen die bisher fast makellos erscheinenden Wikinger, die aktuell ungefährdet an der Spitze der Central Conference stehen, fast unmöglich sein. Das Hinspiel in Wien in Woche 3 konnte der Topfavorit aus Österreich mit 42:13 für sich entscheiden.

Veränderungen bei Stuttgart Surge

Auf Seiten von Stuttgart Surge wurden in den letzten Wochen einige Veränderungen angestoßen. Der bisherige Headcoach Martin Hanselmann hatte seinen Posten geräumt und zum ersten Mal übernimmt George Streeter als Interims Head Coach das Kommando in einem Spiel der Surge. Dabei wird er vom Interims Offensive Coordinator Marvin Washington unterstützt.

Die Spieler konnten sich in der vergangenen Bye Week regenerieren und auf die neue Coaching Situation in den stattgefundenen Trainings einstellen. Allerdings gab es auch einige Änderungen im Roster. Insbesondere der Zugang von Janis Kaiser (Backup QB) von den Saarland Hurricanes (GFL) führte teilweise zu kontroversen Reaktionen und Diskussionen in den Sozialen Netzwerken über das angeblich aggressive Abwerbeverhalten der ELF-Teams. Dagegen wird die Rückkehr von Jonata Loria auf der Position des Kicker/Punter sicher von vielen als dringend notwendig erachtet. Auf der anderen Seite sind auch einige verletzungsbedingte Ausfälle und Abgänge zu verzeichnen.

Vienna Vikings mental gestärkt

Das Team aus Österreich reist mit dem Bus an und wird am Samstagabend in Stuttgart eintreffen. Nach dem beeindruckenden 29:13 Sieg im Battle of Austria gegen die Raiders Tirol in der letzten Woche gehen die Vikings mental gestärkt in diese Partie. Natürlich gibt es auch bei den Vikings einige verletzungsbedingte Ausfälle. So hatte sich beispielsweise Maximilian Müllner (DT) letzte Woche schwer am Fuß verletzt und wird am Sonntag voraussichtlich von Florian Sudi (DT) vertreten. Dafür ist Adrià Botella Moreno (TE) wieder einsatzbereit und könnte morgen auf dem Feld stehen. Die Veränderungen bei Stuttgart Surge führen zu einer kleinen Ungewissheit bei den Vikings, was sie denn am Sonntag genau auf dem Feld erwarten wird. Aus diesem Grund könnte es zu einiger Rotation und flexiblen Änderungen auf Seiten der Vikings während des Spiels kommen.

Chancen auf den ersten Sieg?

Nach den reinen Zahlen zu urteilen, liegen die Siegeschancen für Stuttgart Surge äußerst gering.

Allerdings lässt das in der letzten Woche von den Istanbul Rams gewonnene Spiel gegen die Barcelona Dragons zumindest ein Rest an Hoffnung offen, dass in diesem wundervollen Sport einfach alles möglich ist. Das Social Media Team von Stuttgart Surge hat jedenfalls “den besten Sonntag seit langem” angekündigt und die bisherige Wetterprognose sieht für Spieltage in Stuttgart auch nicht schlecht aus.

Auf einen spannenden Spieltag!

30. Juli 2022
Jonny

Hatte 2021 schon mal ne ELF-Website und ist seit 2022 gerne beim Team von Foot Bowl dabei. Besuche mich auf Twitter!