Skip to main content

Frederik Löwer

Wie die Cologne Centurions am heutigen Mittwoch bekannt gaben, gehen die Domstädter und Head Coach Frank Roser in Zukunft getrennte Wege. Nach einem siegreichen Abschluss in Istanbul, aber einer insgesamt eher enttäuschenden Saison, äußerte sich Roser wie folgt:

“I don’t like to talk about ‘would have and what if’, but for me there was much more in the 2022 season. We got off to a very good start and showed what we were made of in the first three games, even against two playoff contenders. Unfortunately, some things also went wrong and then we didn’t manage to consistently show what we are capable of. Other teams did that better and then deserved to win against us. I am very grateful that I had the chance to lead the Cologne Centurions as head coach in 2022.”

Frank Roser auf europeanleague.football

Der Global Breathwork Coach stammt aus dem schwäbischen Königsbrunn im Landkreis Augsburg. Für die Saison 2021 war er als Offensive Coordinator der Ingolstadt Praetorians vorgesehen, doch konnte sich das Unternehmen damals nicht auf einen Franchise-Vertrag mit der European League of Football einigen. Zur Saison 2023 wird es nun in München ein bayerisches Team in der ELF geben. Findet Roser eventuell dort eine neue Heimat?

“I’ve met a lot of great people here in Cologne and I’m very grateful for that. I will keep these things in my heart. I have decided to step down as Head Coach and return to my home country for the time being. I want to pursue my passion and self-employment in Breathwork and coaching first.”

Frank Roser auf europeanleague.football

Neuer Coach für einen talentierten Kader

Der Abgang Rosers kommt nach der 3–9-Saison nicht überraschend. Bei den Centurions stehen jetzt große Entscheidungen an. Ein talentierter Kader will geführt werden. So schaffte es die Offense gemessen an den Total Yards in die Top Fünf der Liga, Quarterback Jan Weinreich erzielte dabei die drittmeisten Passing Yards. Zudem wurden mit Offensive Tackle Leander Wiegand und Outside Linebacker Flamur Simon zwei Spieler zum NFL International Combine eingeladen. Demnach steht General Manager David Drane eine interessante Off-Season bevor. Wer wird Cheftrainer des Kölner Franchise?

“Wir sind ihm sehr dankbar für die harte Arbeit und sein Engagement in dieser schwierigen Saison. Er ist einer der besten Trainer in Europa und wer weiß, wohin ihn seine Reise noch führen wird. Wir sind einfach nur froh, dass wir ihn als Cheftrainer hatten. Seine Ansprachen vor dem Spiel waren legendär, und ich bin mir sicher, dass die gesamte Mannschaft und der Stab ihn vermissen werden. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft! Es wird immer einen Platz für ihn in unserem Stadion geben!”

General Manager David Drane
Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de

Leave a Reply