Skip to main content

Marcel Heinisch

Die Leipzig Kings teilten am Mittwoch offiziell mit, dass Head Coach und Executive Vice President Fred Armstrong ab sofort nicht mehr Teil des sächsischen Football Teams ist.

“Coach Armstrong war Mitarbeiter der ersten Stunde und die Organisation der Leipzig Kings wird immer dankbar sein für alles, was Fred in den letzten 2 Jahren hier geleistet hat – wir wünschen Ihm und seiner Familie nur das Beste.”

Owner der Leipzig Kings in der Pressemitteilung

Noch Ende Mai hatten die Kings Armstrong zum “Executive Vice President” befördert und seinen Vertrag als Head Coach um weitere drei Jahre bis einschließlich 2025 verlängert. Nun erfolgte nach einer durchwachsenen Saison aus sportlicher Sicht überraschend die Trennung.

Foto: Marcel Heinisch

Frederick Armstrong III führte die Kings in der Saison 2021 zu einer ausgeglichenen 5:5 Bilanz. Dies galt als großer Erfolg, schließlich wurde das Team in nur wenigen Wochen aufgebaut, hatte den kleinsten Pool an lokalen Talenten und den kleinsten Coaching Staff zur Verfügung. Zur Saison 2022 investierte das Team bei der Rekrutierung viel in die Defensive, die Offensive wurde dabei vernachlässigt. Dies war während der Saison 2022 deutlich zu spüren, als die Kings die drittwenigsten Punkte aller Teams erzielten. Mit einer Bilanz von 4:8 schlossen die Leipziger die Saison auf dem letzten Platz in der Northern Conference ab.

Laut Co-Owner und General Manager Moritz Heisler sind die Gesprächen mit einem neuen Head Coach schon weit fortgeschritten, sodass die Kings zeitnah einen Nachfolger für Fred Armstrong präsentieren werden.

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de

Leave a Reply