Skip to main content

Die Leipzig Kings haben ihren Ersatz für Michael Birdsong gefunden und den 24-jährigen Jordan Barlow als neuen Starting Quarterback vorgestellt. Barlow tritt in große Fußstapfen, kommt aber nach zwei starken Jahren am NAIA-College Southwestern Assemblies of God (SAGU) mit großem Selbstbewusstsein nach Sachsen.

Barlow an der High School

Barlow war an der High School sowohl im Basketball als auch im Football aktiv. Seine ersten beiden Jahre verbrachte er bei den Southside Mavericks, für die er in seiner Sophomore-Saison im Football-Team aber nur als Third-String-Quarterback und Holder fungierte. Mit diesem Zustand unzufrieden entschied sich Barlow für einen Transfer an die Van Buren High School, wo er für die Pointers als Starting Quarterback auflief. Nach einem Coaching-Wechsel zu seiner Senior-Saison 2015 musste Barlow ein neues System erlernen, konnte aber auch diese Herausforderung meistern. So schloss er seinen zweijährigen Aufenthalt in Van Buren (Arkansas) mit den Schulrekorden in Passing Yards (3.924) und Passing Touchdowns (38) ab. Barlow beeindruckte zudem abseits des Feldes mit herausragenden schulischen Leistungen.

Die ersten College-Jahre von Barlow

2016 wurde er vom Ouachita Baptist College aus der NCAA Division II rekrutiert, setzte dort aber als Redshirt aus. Letztlich sollte er für die Tigers keine Minute auf dem Platz stehen, denn zur Saison 2017 transferierte er an das Arkansas Baptist College aus dem Verband NAIA. Dort warf er für die Buffaloes 1.529 Yards für 21 Touchdowns in nur neun Spielen. Barlow erwog, noch eine weitere Saison für die Buffaloes zu spielen, doch gingen ihm kurioserweise die Kurse aus, die er belegen konnte, sodass er sich hauptsächlich aus akademischen Gründen nach neuen Optionen umsah. So kehrte er in die NCAA Division II zurück und lief für die Lindenwood University Lions auf. Dort setzte er 2018 aufgrund einer Verletzung als Medical Redshirt aus, weshalb er sich als Defensive Scout einbrachte. Zudem überzeugte er ein weiteres Mal mit seinen akademischen Leistungen, für die er mit dem MIAA Academic Award for Excellence ausgezeichnet wurde.

Durchbruch bei den SAGU Lions

Auch in der College-Saison 2019 konnte er nur selten seine Receiver auf eine Post Route schicken, wie er es eigentlich am liebsten macht. Daher entschied er sich für einen weiteren Transfer, dieses Mal an die Southwestern Assemblies of God University, die sowohl in der NAIA als auch in der National Christian College Athletic Association NCCAA organisiert sind. Bei den SAGU Lions wuchs Barlow endlich in die Rolle hinein, die er wohl seine vorherige College-Karriere angestrebt hatte. Er konnte seinen Football-IQ unter Beweis stellen und zeigte, den Ball bewegen zu können, ohne dumme Fehler zu machen. Barlow beendete seine zweijährige Karriere bei SAGU als einer der am meisten dekorierten Football-Spieler in der Geschichte des Programms. Er erhielt zweimal die Nominierung in das All-Conference Team und wurde sowohl als SAC Preseason Player of the Year als auch als NCCAA Victory Bowl Offensive MVP ausgezeichnet. Insgesamt verzeichnete er 4.436 Passing Yards, 592 Rushing Yards und 50 Touchdowns in nur 19 Spielen. In seinen zwei Spielzeiten hat Barlow eine Karrierebilanz von 13 Siegen und nur sechs Niederlagen. Bei seinem letzten Spiel für die Lions führte er diese zum Gewinn des NCCAA Victory Bowls.

Beginn der professionellen Karriere

Im Januar 2022 wurde Barlow von den Quad City Steamwheelers aus der Indoor Football League verpflichtet. Im gleichen Zeitraum gab er zudem bekannt, im Herbst als Assistant Coach mit Fokus auf die Quarterbacks zu den SAGU Lions zurückkehren zu wollen. Nun wird der Quarterback jedoch zunächst sein Glück bei den Leipzig Kings in der European League of Football versuchen. Auch hier werden gewisse Coaching-Qualitäten gefragt sein.

Die Leipzig Kings reagierten somit auf das Karriereende von Michael Birdsong, das dieser am 21. März bekanntgegeben hatte. Mit einem Quarterback-Rating von 106,0 wies dieser in der letzten Saison den besten Wert auf. Nachdem er sich während der Saison jedoch erneut an der Achillessehne verletzt hatte, war ihm nun das Risiko auf eine weitere Verletzung zu hoch. Birdsong hatte Head Coach Fred Armstrong daher bereits vor einigen Monaten von seinem etwaigen Rückzug berichtet, sodass die Leipzig Kings darauf vorbereitet waren. Birdsong spielte in der Rekrutierung Barlows Aussagen zufolge sogar selbst eine Rolle.

Bisherige Stationen

  • 2012–2013: Soutshide High School Mavericks
  • 2014–2015: Van Buren High School Pointers
  • 2016: Ouachita Baptist College Tigers (NCAA Division II)
  • 2017: Arkansas Baptist College Buffaloes (NAIA)
  • 2018–2019: Lindenwood University Lions (NCAA Division II)
  • 2020–2021: Southwestern Assemblies of God University Lions (NAIA, NCCAA)
  • 2022: Quad City Steamwheelers (IFL) *
  • seit 2022: Leipzig Kings
Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de