Skip to main content

Das Berliner Franchise gab heute die Verlängerung mit Kicker Jonas Schenderlein bekannt, der aktuell im 103er-Kader der deutschen Nationalmannschaft steht. Schenderlein gehörte in der letzten Saison zu den tragischen Figuren des Franchises, nachdem er seine zweifellos vorhandenen Fähigkeiten auf dem Feld nicht umsetzen konnte. So verwandelte Schenderlein lediglich sechs von 16 PATs sowie vier von neun Field-Goal-Versuchen.

Offensichtlich ist Thunder bewusst, dass für die schlechten Statistiken mehr als nur der Kicker verantwortlich war, schließlich hat Schenderlein in der Vergangenheit bereits häufig bewiesen, dass er es drauf hat. Auch die hohe Anzahl an geblockten Kicks lässt darauf schließen, dass im Special Team einiges noch nicht gepasst hat.

Ein Leistungsträger an High School und College

Der am 21. September 1996 geborene, 1,86 Meter große und 75 Kilogramm schwere Kicker spielte in seiner Jugend in seiner Heimatstadt Jena beim FC Carl Zeiss Fußball, ehe er während eines Austauschjahres in den USA erstmals mit dem Football in Berührung kam. Eigentlich spielte er an der Bristol High School Fußball, doch entwickelte er sich auch im Football-Team der Tri-Cities Christian School als Kicker und Punter zum Leistungsträger. Sowohl 2013 als auch 2014 wurde Schenderlein als Special Teams MVP seiner Schulmannschaft ausgezeichnet sowie zum NACA All-Star ernannt.

Anschließend wurde Schenderlein von der Concordia University aus Saint Paul, Minnesota rekrutiert. Dort nahm er ein Bachelor-Studium in Business Management auf und spielte zudem für die Golden Bears in der NCAA Division II. Schenderlein spielte bereits als Freshman in der Saison 2015 in allen elf Spielen und erzielte dabei insgesamt 34 Punkte (4/7 FGA, 22/23 PAT). Mit seinem Team gelang ihm jedoch nur ein einziger Sieg. In der darauffolgenden Saison gewannen die Golden Bears immerhin schon zwei Spiele. Für den Sieg gegen die Minnesota Crookston war Schenderlein ausschlaggebend, denn mit elf Punkten sowie dem viert-längsten Field Goal der Schulgeschichte (52 Yards) hatte er einen starken Tag. Nach Saisonabschluss wurde er in das All-NSIC South Division First Team berufen.

Auch in den folgenden beiden Jahren stellte sich Schenderlein als zuverlässiger Kicker heraus. So wurde er nach seinem Senior-Jahr 2018 nicht nur ein weiteres Mal in das All-NSIC South Division First Team gewählt, sondern auch in das Associated Press Division II All-America Second Team ernannt sowie als Golden Bears Special Teams MVP ausgezeichnet. Seine College-Karriere schloss er mit 42 von 61 erfolgreichen Field-Goal-Versuchen (68,9%; Longest 58) sowie 97 von 99 PATs ab. Zudem waren 67 seiner 144 Kick-offs Touchbacks.

Interesse aus nordamerikanischen Topligen

Der zweimalige „Fred Mitchell Award National Top-10 Finalist“ nahm 2019 an Rookie Mini Camps der Minnesota Vikings und Jacksonville Jaguars teil. Im März 2020 wurde Schenderlein zum CFL Combine nach Toronto eingeladen, doch fand der Combine aufgrund der Corona-Pandemie letztlich nicht statt. Ein Jahr später nahm er daher am virtuellen CFL Global Combine teil. Man sieht, Schenderlein hat deutlich mehr drauf, als das, was wir letztes Jahr gesehen haben. Er hat sogar das Potential, zum besten Kicker der Liga zu werden.

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de