Skip to main content

English: Conor Miller replaces injured Jordan Barlow in Leipzig

The Leipzig Kings parted ways with their quarterback Jordan Barlow yesterday. The 2021 NCCAA Victory Bowl Offense MVP was injured early in the season. It is now certain that the healing process will continue for several more weeks. Too long for a team that has little chance of making the playoffs. Therefore, the Kings today introduced Conor Gregory Miller, who became French champion last Saturday with Flash de La Courneuve.

Foto: Eric Mühle

Miller is no stranger to the hardcore fans of the European League of Football. The 27-year-old led the USA Eagles in last year’s All-Star Game in Berlin, but failed to convince in a less than meaningful game. Still, his name was floated as an option with many teams. Berlin Thunder sports director Björn Werner is said to have thought about him, but other franchises were also considering signing him.

The Florida Atlantic University graduate has plenty of experience to look back on in Europe. In 2019, he was active for four games with the Cologne Crocodiles in the GFL, and in 2021 he ran for the Graz Giants and attracted attention as an AFL passing yards leader (2516 yards in nine games). Miller just finished his season in the French league last weekend. There, he led a high-flying offense as a signal caller. With a completion percentage of 56.43% for 1422 yards and 18 touchdowns with two interceptions, he was not one of the top five passing leaders in the regular season, but he did have the second best quarterback rating (125,06).

We wish Conor the best of luck and Jordan a speedy recovery.

Marcel Heinisch

Die Leipzig Kings und ihre Quarterbacks – das ist in der erst anderthalbjährigen Geschichte des Franchise scheinbar eine never ending story. In der letzten Saison fiel Michael Birdsong für einige Wochen aus, dann feierte er ein starkes Comeback, ehe er im März diesen Jahres sein Karriereende verkündete. Das neue Gesicht der Leipziger sollte daraufhin Jordan Barlow werden, doch suchte auch ihn früh eine Verletzung heim. Seine Oberkörperverletzung stellte sich nun als so schwer heraus, dass sich die Kings mit Barlow auf eine Entlassung einigen mussten. Nachdem zuletzt Ferras El-Hendi die Rolle des Starters übernommen hatte, steht nun der neue Franchise Quarterback fest: Es ist Conor Gregory Miller, der am letzten Samstag mit Flash de La Courneuve französischer Meister wurde.

Foto: Eric Mühle

Miller als Team USA QB

Unter den Hardcore-Fans der European League of Football ist Miller kein Unbekannter. Der 26-jährige führte die USA Eagles beim letztjährigen All-Star Game in Berlin an, konnte aber bei einem wenig aussagekräftigen Spiel nicht überzeugen. Dennoch wurde sein Name als Option bei vielen Teams gehandelt. Berlin Thunder Sportsdirektor Björn Werner soll über ihn nachgedacht haben, aber auch bei anderen Franchises stand seine Verpflichtung im Raum.

Miller mit dem besten QBR in Frankreich

Miller beendete erst am letzten Wochenende seine Saison in der französischen Liga. Dort führte er bei Flash de La Courneuve eine high-flying Offense als Signal Caller an. Mit einer Komplettierungsquote von 56,43 % für 1422 Yards und 18 Touchdowns bei zwei Interceptions gehörte er in der Hauptrunde zwar nicht zu den Top 5 Passing Leadern, doch wies er das zweitbeste Quarterback-Rating (125,06) auf.

Vorherige Stationen

Der Absolvent der Florida Atlantic University kann auf viel Erfahrung in Europa zurückgreifen. 2019 war er für vier Spiele bei den Cologne Crocodiles in der GFL aktiv. 2021 lief er für die Graz Giants auf und machte als AFL Passing Yards Leader (2516 Yards in neun Spielen) auf sich aufmerksam.

Kommt Leipzigs Offense nun ins Rollen?

Bei den Leipzig Kings soll Miller nun der Offense einen neuen Schub geben. Zwar kann die Defense im oberen Drittel der Liga mitspielen, doch machte in den ersten sechs Wochen häufig die Offense den Kings ein Strich durch die Rechnung. Trotz großartiger Playmaker wie Seantavius Jones, Anthony Dablé-Wolf oder Javier Carrasco Sanz haben es die Kings nicht geschafft, ein Offensivfeuerwerk zu präsentieren. Ein Faktor dabei war auch, dass Jordan Barlow sich früh in der Saison verletzt hatte und immer wieder Behandlungspausen brauchte. In Week 5 begann er das Spiel nur als Back-up, ehe er den überforderten El-Hendi ersetzte und die Kings mit einer beeindruckenden Leistung noch zum Sieg führte. Dies brachte ihm die Foot Bowl interne Wahl zum MVP der Woche ein.

Spielerprofil: Conor Miller

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de