Skip to main content

Sarah Philipp

Rien ne va plus – ‘Nichts geht mehr’, heißt es seit gestern Mittwoch 21 Uhr abends. Genau zu diesem Zeitpunkt endete für alle zwölf Franchises der European League of Football die Möglichkeit, Spieler unter Vertrag zu nehmen. Dass die Tage und vor allem letzten Stunden vor der Deadline sich als besonders intensiv und teilweise hektisch darstellten, verwundert wohl kam. Ab heute Donnerstag können keine weiteren Spieler von den Franchises unter Vertrag genommen werden. Einzige Ausnahme dieser Regelung bildet die Position des Quarterbacks. Hier können die Teams der Liga zwei Spielmacher als ‘Emergency QBs’ nennen.

Finaler Kader der Wien Franchise für 2022 steht fest

Bei den Vienna Vikings, die davor noch einige Spots auf dem Roster frei hatten, freut man sich über prominente Verpflichtungen, die auch Angebote von anderen ELF Teams hatten: Defensive Back Paul Schachner, Offensive Lineman David Rauter und Defensive Lineman Daniel Pozarek unterschrieben in Wien. Die drei Athleten, die erst am vergangenen Samstag die Austrian Bowl Trophäe in die Höhe stemmen durften, spielten bisher in der Austrian Football League bei den Danube Dragons. Es kommen also frisch gebackene österreichische Staatsmeister zur Wien Franchise in der ELF.

Weiters konnte Defensive Lineman Felix Macher, der bisher bei den AFC Rangers Mödling spielte, verpflichtet werden. Aus dem AFC Dacia Vienna Vikings Club Team wurden OL Florian Markus und LB Josip Gazibaric gesigned. Beide Spieler starteten bei den Wikingern schon in ihrer Jugend und absolvierten die Vikings Football Academy am Ballsportgymnasium Wien. Sie spielten für die Dacia Vikings 2021 in der AFL, genauso wie der ungarische Defensive Back Zoltan Golita und Linebacker Sebastian Ernst, der 2021 von den Carnuntum Legionaries zu den Dacia Vikings wechselte.

“Wir sind unglaublich stolz auf die Neuverpflichtungen und können es kaum erwarten, sie im Team zu begrüßen und das erste Mal mit ihnen zu trainieren,” so Head Coach Calaycay, der derzeit als DC beim österr. Herren-Nationalteamcamp im Einsatz ist. Das Franchise Team in der European League of Football genießt diese Woche eine Bye-Week und startete erst wieder am Dienstag, dem 9. August mit dem regulären In-Season Wochentraining.

HC Calaycay: “Our team made an outstanding job integrating new players during the course of the season so far.”

“Beim Dienstagstraining werden die Spieler bereits bei uns sein. Ich habe nicht den geringsten Zweifel daran, dass sie unglaublich schnell ihre Rolle einnehmen werden und ins Team integriert werden. Wir waren im Laufe der letzten Wochen, aufgrund von Verletzungen öfter als uns lieb war, gezwungen, Roster Updates und Additons zu machen. Jeder einzelne Spieler, der im Laufe der In-Season zu uns kam, wurde so schnell integriert und akzeptiert. Als Coach war es eine Freude zu sehen, wie toll das geklappt hat. Wir sind eine Mannschaft, die mit Adversity based on Injuries oft auf die Probe gestellt wurde und haben das bisher gut gemeistert. Wir wissen also wie man auch mit neuen Akteuren schnell als Einheit auf dem Feld steht. ich denke, diese Fähigkeit des Teams kommt uns nun sicher zugute,” so Chris Calaycayder froh ist, sich jetzt mal für eine gewisse Zeit ausschließlich dem Coaching zu widmen. “Unsere Recruiting Skills sind dann erst wieder im Oktober gefragt.”

Die nächsten Spiele der Wiener in der European League of Football

Nach der aktuellen Byeweek wartet in Woche 11 der Regular Season der amtierende Meister in Frankfurt auf die Vikings. Die Galaxy (5-3) sind – wie Wien, Tirol und Stuttgart – in der Central Conference und kämpfen derzeit mit den Raiders (5-3) um den zweiten Tabellenplatz in der Division. “Sie werden bei dem Spiel am 14. August in Frankfurt alles aufbieten,” ist sich Coach Calaycay sicher. Das nächste Heimspiel in Wien geht dann am Sonntag, 21. August über die Bühne. Als Gäste empfangen die Vikings das türkische Franchise, wo sich seit dem Hinspiel Ende Juni einiges getan hat. “Nicht nur personell, sondern auch energetisch weht da in Istanbul ein neuer Wind. Die Rams haben mit den Barcelona Dragons eins der besten Teams der Liga geschlagen und sich mit Hamburg einen tollen Fight bis in die Overtime geliefert.

Dies ist eine Pressemitteilung des Vienna Vikings Franchise
Kiki Klepsch Head Of Communications