Skip to main content

Foto: Matthias Möbius, 2021

Das Kicking Game in Leipzig hat in der letzten Saison wie bei so vielen Franchises noch einige Schwachstellen offengelegt. Sowohl bei den Kickoff Yards, als auch bei der PAT und Field-Goal-Quote fanden sich die Kings unter den schlechtesten Teams wieder. Dies soll sich nun mit einer zentralen Person in der Kicking Unit ändern. Hierfür wurde einer der zuverlässigsten GFL-Kicker, ja vielleicht sogar der beste deutsche Kicker nach NFL-Profi Dominik Eberle von den Leipzig Kings verpflichtet. Die Rede ist von Florian Finke, der bereits dreimal in das GFL North All-Star Team berufen und zuletzt Deutscher Meister mit den Dresden Monarchs wurde. Darüber hinaus steht Finke im erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Finke begründete seinen Wechsel zu den Kings wie folgt: „Ich habe mich für die Kings entschieden, weil ich nach 6 Jahren Dresden Mal was neues machen wollte und mir das Konzept der ELF sehr zusagt. In Leipzig findet man perfekte Standortbedingungen um dies umzusetzen und ich wollte Sachsen als meine Heimat nicht verlassen.“

Angaben aus dem Februar 2022

Wie so viele Kinder und Jugendliche in Deutschland spielte Finke zunächst Fußball (Budissa Bautzen). Erst als er den Umzug nach Dresden vollzog, um ein Studium der Sozialpädagogik aufzunehmen, entdeckte der 26-jährige American Football für sich. So begann er 2016 bei den Dresden Monarchs, die ihn zunächst nicht nur als Kicker, sondern auch als Linebacker einplanten. In seiner Debüt-Saison verwandelte er bereits drei von vier Field-Goal-Versuchen aus einer Distanz von mehr als 40 Yards, wenngleich nur jeder zweite Extrapunktversuch zwischen die Stangen geschossen wurde.

In seiner zweiten Saison war Finke, dessen Markenzeichen die Brille hinter dem Gesichtsschutz des Helms ist, ein absoluter Leistungsträger seines Teams. Nicht nur war er teamintern bester Scorer, sondern auch ligaweit der punktreichste Kicker. Auch seine Kick-offs konnten sich mehr als sehen lassen. Nach Saisonabschluss erfolgte daher die erste Nominierung in das GFL North All-Star Team. 2019 kam er auch als Punter zum Einsatz. In der letzten Saison gelang Finke mit den Monarchs endlich auch ein großer Teamerfolg: der Gewinn des German Bowls. So verlässt Finke Dresden als Deutscher Meister sowie mit insgesamt 441 erzielten Punkten in fünf GFL-Saisons. Sein längstes Field Goal war dabei aus einer Entfernung von 49 Yards erzielt worden.

Mit seinem Wechsel zu den Leipzig Kings steht Finke vor neuen Herausforderungen. Nicht nur ist die Entfernung bei den PATs weiter und die Torstangen enger beieinander, sondern gibt es in der ELF auch eine neue Kickoff-Regel. Finke nimmt die Herausforderung gerne an und freut sich auf die neuen Regeln: „Touchbacks sollten dennoch kein Problem darstellen.“

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de