Skip to main content

Dawid Pańczyszyn (* 26. März 1989 in Breslau) begann 2012 bei den Giants Wrocław mit dem American Football. Mit den Giants feierte er 2013 den Gewinn der polnischen Meisterschaft. Dies sollte der erste von mehreren Titeln sein, die er aber nach dem Merger ab der Saison 2014 als Teil der Panthers Wrocław feierte. Bis heute blieb er den Panthers treu. Selbst als er 2019 und 2020 eine Pause als Spieler einlegte, war auf ihn als Special Teams Coordinator im Jugend- und Herrenbereich verlass.

Nachdem die Panthers als Franchise der European League of Football beitraten, wurde Pańczyszyn wieder als Kicker verpflichtet. Seine ersten Spiele in der ELF, in der er auch als Punter eingesetzt wurde, waren aber durchwachsen. Daher entschied sich das polnische Team dafür, den Iren Tadgh Leader zu verpflichten, sodass Pańczyszyn ab dem siebten Spieltag nur als Back-up fungierte.

Mit diesem Zustand unzufrieden, trainierte der dreimalige Kicker des Jahres in Polen in der Offseason hart. Dies hat die Verantwortlichen bei den Panthers überzeugt, sodass Pańczyszyn nach dem Abgang von Leader zu den Hamilton Tiger-Cats in die CFL wieder Starting Placekicker werden dürfte. Zwischenzeitlich hatten die Panthers Piotr Gołacki verpflichtet, doch wurde dieser in der Kaderauflistung für die Special Teams nicht mehr aufgeführt.

“Ich bin für 2022 mehr als bereit. Ich habe im Kraftraum hart an mir gearbeitet und habe mich auch technisch verbessert. Special Teams Coordinator Cory McDiarmid hat mir dabei sehr geholfen.”

Dawid Pańczyszyn auf Nachfrage von Foot Bowl

Dawid Pańczyszyn ist sich sicher, dass er den Panthers in der Saison 2022 weiter helfen kann. Er will mit den Panthers die Playoffs erreichen und möchte nach dem Abgang von Phillip Friis Andersen die Auszeichnung des besten Special Teamers der Liga anvisieren.