Skip to main content

(c) Matthias Beck / Vienna Vikings

PRESSEMITTEILUNG – WIEN, 20.10.2022

Über drei Wochen ist der fulminante Titelgewinn der Vienna Vikings in der European League of Football nun schon her. Das junge Wiener Franchise setzte sich mit einer beeindruckenden Exekution eines genialen Gameplans gegen die im Vorfeld doch favorisierten Hamburg Sea Devils in der 28 Black Arena in Klagenfurt souverän durch. Die Trophäe wurde in die Höhe gestemmt, der Champagner floss und fast 15.000 Football Fans jubelten.

“Wenn ich daran zurückdenke, dann fühlt es sich noch immer ein wenig surreal an. Ich denke, es braucht Zeit, um die Größe dieses Ereignisses zu realisieren. Wenn ich Fotos oder Videos von dem Tag sehe, dann kommen alle Emotionen inklusive Freude und Stolz wieder hoch,” so Exavier Edwards. Der US-Amerikaner, der aufgrund seiner Vielseitigkeit und Präsenz am Erfolg des Teams maßgeblich beteiligt war, genießt noch seine letzten Tage in Wien, ehe er in seine kalifornische Heimat zurückfliegt. “Wien ist irgendwie zu meiner zweiten Heimat geworden. Es wird eigenartig sein, Österreich vorerst zu verlassen.”

Auch für Wiens Head Coach Chris Calaycay ist dieser Triumph seines Teams im allersten Jahr in der europäischen Liga noch nicht ganz verinnerlicht. “Es sind unglaubliche Bilder, die einem immer wieder im Kopf herumschwirren. Diesen historischen Sieg einfach nur zu genießen, dazu fehlt aber die Zeit,” schmunzelt das Coaching Mastermind, denn: “Nach der Saison ist vor der Saison. Klarerweise sprechen wir schon über die neuen Verträge, über Verlängerungen aber auch neue Signings. Der Recruiting-Prozess ist im vollen Gange.” Noch wird nichts verraten, aber so viel sei gesagt: Den großen Kern der Meister-Mannschaft will man natürlich halten. “Wir haben herausragende, individuelle Athleten. Tolle Footballer mit physischen Skills und Spiel-Intelligenz. Was aber genauso wichtig ist, war, wie sie alle – On And Off The Field – miteinander harmoniert haben. Diese Teamchemie, der Zusammenhalt, das Verständnis füreinander, die #PurpleReign Bruderschaft – Das hat den Unterschied gemacht. Es ist einzigartig.”

Was das Ziel für 2023 betrifft, so kann jenes, wenn man Coaches und Spieler fragt, nur ‘Titelverteidigung lauten. “Wir wussten nicht das heuer auf uns zukam und haben uns mehr als wacker geschlagen. Auch die nächste Saison wird sicher einige Überraschungen parat halten. Die Liga wächst, konkurrierende Franchises in noch mehr europäischen Ländern werden am Start sein. Alle werden sich weiterentwickeln und werden nach dem Championship streben. Und wir nach einem Repeat,” gibt Calaycay den sportlichen Grundton vor.

Genau in dieses Lied stimmt auch Veteran Aleksandar Milanovic ein. Der gebürtige Wiener, der 2022 einer DER Offensive Lineman in der European League of Football war, vergleicht die Premierensaison seines Teams mit einer Hollywood Story. “Du hast den Held, den Sympathieträger – in unserem Fall das Team. Ihm werden Steine in den Weg gelegt, er muss Hindernisse überwinden, um zum Ende der Geschichte als strahlender Hero dazustehen. Egal welche Obstacles es im Laufe unserer Saison gab, das Team hat sie überwunden, ist aus vielen von ihnen gestärkt und vereinter herausgekommen. Nun schreit die Hollywood Story nach einer Fortsetzung. Nach dem zweiten Titel. Danach eine Football Dynasty zu gründen. Das ist ein ambitioniertes Ziel, aber genau da liegt unsere Motivation. Darauf basiert unser Streben.”

In den nächsten Wochen werden nun die personellen Weichen für die Season 2023 gestellt werden. Bis zum ersten November haben die Franchises die Möglichkeit, sich mit eigenen Spielern und Coaches auf Vertragsverlängerungen zu einigen. Ab dann werden die Athleten und Trainer “Free Agents” und können auch von anderen Teams offiziell Angebote erhalten.

“Wir befinden uns gerade in einer aufregenden und spannenden Periode im Jahresverlauf. Die Coaches arbeiten bereits an der Kaderplanung 2023. Auf wirtschaftlicher und organisatorischer Ebene evaluieren wir nun alle wichtigen Erfahrungen und Lessons Learned, die wir in dieser ersten Saison in der ELF erlebten. Wir sind nun abseits des Sportlichen gefordert, jene Erkenntnisse umzumünzen, Prozesse effektiver zu definieren und alle Parameter in die Planungen für 2023 einzuarbeiten. Natürlich gehören dazu auch Gespräche mit bestehenden Partnern, mit denen wir langfristig kooperieren wollen, mit neuen potentiellen Sponsoren, die Teil unseres Winning Teams werden möchten, und mit interessierten Investoren, die die vielversprechende ökonomische Perspektive lockt,” berichtet Co-Owner Robin Lumsden.

Dies ist eine Pressemitteilung des Vienna Vikings Franchise
Kiki Klepsch Head Of Communications

(Für das Spielerprofil von Exavier Edwards hier lang, für das von Aleksandar Milanovic hier lang.)