Skip to main content

Svenja Sabatini

Am heutigen Mittwoch wurde die Liste der Leistungssportler veröffentlicht, die ihren Grundwehrdienst beim Österreichischen Bundesheer als Heeressportler absolvieren dürfen. Darunter befinden sich auch sechs Football-Spieler, zwei davon waren in dieser Saison für die Raiders Tirol in der European League of Football aktiv. Nachdem 2021 acht Spieler die Möglichkeit bekommen hatten, sind es nun wieder sechs Athleten.

Bei den Raiders-Spielern handelt es sich um Defensive Back Christoph Nitzlnader und Wide Receiver Simon Pilger. Während Ersterer von Beginn an im Kader der ELF-Kampfmannschaft stand, wurde Pilger erst Ende Juli als Reaktion auf den verletzungsbedingten Ausfall Fabian Abfalters in den ELF-Roster aufgenommen. Zuvor hatte der 19-jährige die AFL-Saison mit den Swarco Raiders bestritten. Bei den ELF Honors 2022 war Nitzlnader unter den drei Nominierten für den Defensive Rookie of the Year Award.

“Für mich ist das Heeresportprogramm die perfekte Möglichkeit sportlich nochmal ein ganz anderes Level zu erreichen. Ohne Schule oder Sonstiges kann ich mich ein halbes Jahr lang voll und ganz auf Raiders – und Team Austria Football konzentrieren. Ich freue mich natürlich auch ganz besonders darauf, junge Spieler weiter zu entwickeln mein bestes im Bereich Coaching zu geben. Ich bin sehr dankbar diese Gelegenheit zu erhalten und ich kann 2023 kaum erwarten. LET’S GET TO WORK!”

Christoph Nitzlnader

Es ist natürlich eine Ehre Österreich mit American Football vertreten zu dürfen. Und dass vier der sechs Heeresleistungssportler nach Tirol gegangen sind, spricht natürlich auch für die phänomenale Nachwuchsarbeit, die die SWARCO Raiders leisten. Ich freue mich schon sehr auf die neue Herausforderung die mit dem HLS kommt und bedanke mich beim AFBÖ und den Raiders Tirol, dass ich diese großartige Möglichkeit bekomme, mich weiterzuentwickeln.”

Simon Pilger

Der Heeres-Leistungssport ermöglicht den Athleten, sich eine Saison wie Profisportler auf den Football zu fokussieren. Das Jahr gilt daher als wichtiger Punkt in der sportlichen Entwicklung der Spieler, die später als Leistungsträger der österreichischen Nationalmannschaft sowie ihrer jeweiligen Teams fungieren sollen. Dass dies gelingen kann, zeigt die Vergangenheit. So waren auch Athleten wie Sandro und Adrian Platzgummer, Michael Habetin, ELF Rookie des Jahres Marco Schneider, Bernhard Seikovits oder Precious Ogbevoen ins Heeressportzentrum berufen worden.

Teilnehmende Football-Spieler 2023

  • Nico Hrouda (AFC Vienna Vikings), 24.10.2002
  • Christoph Nitzlnader (Raiders Tirol), 11.12.2002
  • Simon Pilger (Raiders Tirol), 22.10.2002
  • Felix Reiter (Swarco Raiders), 11.04.2004
  • Stefan Schneider (Swarco Raiders), 29.03.2003
  • Fabian Pliessnig (Graz Giants), 28.08.2003
Elias Hoffmann

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de