Die Helvetic Guards sind ein American-Football-Team der European League of Football (ELF) aus der Schweiz mit Sitz in Tägerwilen.

Das Franchise trat der Liga zu deren dritten Spielzeit im Jahr 2023 bei. Die Farben des Teams sind Rot, Weiß und Schwarz.

Team Info

Gegründet: 2022
Herkunftsland: Schweiz
Stadt: Zürich
Conference: Central

Stadion

Die Lidl Arena befindet sich in der Stadt Wil im Kanton St. Gallen und dient den Helvetic Guards 2023 als Heimspielstätte. Das Stadion wurde 1963 in Betrieb genommen und 2013 renoviert. Die Lidl Arena hat Kapazität von 6000 Plätzen, von denen 700 Sitzplätze und die restlichen Stehplätze sind.

Noa Monn

Helvetic Guards

Zwei Grizzlies für die Guards

Die Helvetic Guards verpflichten die beiden Nationalspieler Dominic Mischler und Julien Conus von den National…
Helvetic Guards

Helvetic Guards WR Pascal Rüegg

Pascal Rüegg ist am 13. Dezember 1996 geboren und auf der Position des Wide Receiver…
Helvetic Guards

Hike vierter A-Import bei den Guards

Die Helvetic Guards haben an Neujahr den amerikanischen Cornerback Ken Hike Jr. verpflichtet. Der 27-jährige…
Helvetic Guards

Vierter Deutscher Meister zu den Guards

Die Helvetic Guards haben mit Edge Rusher Adrian Fiedler einen weiteren German Bowl Champion von…

Roster & Coaches

#00 Collin Hill
#00 Richard Wartmann
#00 Federico Ferretti
#00 Filip Kovljenic
#00 Pascal Hollenstein
#00 Amos Laoye
#00 Jürg Stalder
#00 Raffael Wachter
#00 Matthias Münger
#00 Gabriel Rodriguez
#00 Timothy Schmid
#00 Wilson Feretti
#00 Niels Meier
#00 Igor Mašlanka
#00 Theo Stirnimann
#00 Ibony Mbungu
#00 Silas Nacita
#00 Moritz Stein
#00 Kevin Audétat
#00 Dimitri Gfeller
#00 Cayman Bailey jr.
#00 Gregorio Calonego
#00 Timo Hager
#00 Anton Jallai
#00 David Marty
#00 Pascal Rüegg
#00 Xavier Baudraz
#00 Colin Ceesay
#00 Dominik Liechti
#00 Michael Kimpiabi
#00 Milos Panic
#00 Yannick Friedberg
#00 Tim Hänni
#00 Emmanuel Kabengele
#00 Philipp Leimgruber
#00 Milos Panic
#00 Michael Sousa
#00 Abdur-Rahman Elabed
#00 Luca Steiner
#00 Dalibor Vuckovic
#00 Andreas Buri
#00 Fabio Rothmund
#00 Timothy Schürmann
#00 Fabian Strahm
#00 Jonathan Falk
#00 Adrian Fiedler
#00 John Tavai
#00 Ludovic Vincent
#00 Julien Conus
#00 Macéo Beard
#00 Fabian Bruhin
#00 Olivier Marty
#00 Chaska Rémy Perron
#00 Florian Ziegler
#00 Ken Hike jr.
#00 Labinot Arapi
#00 Hendrik Rutishauser
#00 Dominic Mischler
#00 Niels Jonkmans
Head Coach

Norm Chow

  • wurde am 3. Mai 1946 in Honolulu auf Hawaii geboren
  • heißt mit vollem Namen Norman Yew Heen Chow
  • hat vier Kinder und neun Enkelkinder
  • spielte von 1965 bis 1967 als Offensive Guard an der University of Utah
  • danach spielte er kurz bei den Saskatchewan Roughriders in der Canadian Football League
  • von 1970 bis 1972 war er Head Coach der Waialua High and Intermediate School
  • 1973 bis 1999 bekleidete er verschiedene Trainerposten an der Brigham Young University, unter anderem Assistent Head Coach, Wide Receiver Coach und Running Back Coach
  • 1999 wurde er von der American Football Foundation zum National Assistent Coach des Jahres ernannt
  • in der Saison 2000 war er Offensive Coordinator an der North Carolina State University
  • von 2001 bis 2004 wechselte er an die University of Southern Carolina als OC
  • 2002 wurde er mit dem Broyles Award als bester College-Assistent-Coach ausgezeichnet und von American Football Monthly zum NCAA Division I-A Offensive Coordinator des Jahres ernannt
  • von 2005 bis 2007 fungierte er als OC der Tennessee Titans in der NFL
  • danach arbeitete er von 2008 bis 2010 an der University of California als OC
  • war 2011 oC an der University of Utah
  • von 2012 bis 2015 war Chow Head Coach der University of Hawaii
  • 2016 war er Asssistent Head Coach an der Van Nuys High School; danach nahm er sich eine Auszeit
  • war 2020 OC der Los Angeles Wildcats in der XFL
  • ist 2023 bei den Guards auch Offensive Coordinator

Foto: Rico Doninelli/Helvetic Guards

General Manager

Toni Zöller

  • ist gebürtiger Stuttgarter
  • spielte in seiner Jugend bei den Stuttgart Scorpions
  • ist zum Studieren nach Konstanz gezogen und dort geblieben
  • wurde 2017 Mitgründer und Vorstandsvorsitzender der Konstanz Pirates
  • ist bei den Guards auch Co-Owner
Offensive Coordinator

Norm Chow

  • wurde am 3. Mai 1946 in Honolulu auf Hawaii geboren
  • heißt mit vollem Namen Norman Yew Heen Chow
  • hat vier Kinder und neun Enkelkinder
  • spielte von 1965 bis 1967 als Offensive Guard an der University of Utah
  • danach spielte er kurz bei den Saskatchewan Roughriders in der Canadian Football League
  • von 1970 bis 1972 war er Head Coach der Waialua High and Intermediate School
  • 1973 bis 1999 bekleidete er verschiedene Trainerposten an der Brigham Young University, unter anderem Assistent Head Coach, Wide Receiver Coach und Running Back Coach
  • 1999 wurde er von der American Football Foundation zum National Assistent Coach des Jahres ernannt
  • in der Saison 2000 war er Offensive Coordinator an der North Carolina State University
  • von 2001 bis 2004 wechselte er an die University of Southern Carolina als OC
  • 2002 wurde er mit dem Broyles Award als bester College-Assistent-Coach ausgezeichnet und von American Football Monthly zum NCAA Division I-A Offensive Coordinator des Jahres ernannt
  • von 2005 bis 2007 fungierte er als OC der Tennessee Titans in der NFL
  • danach arbeitete er von 2008 bis 2010 an der University of California als OC
  • war 2011 oC an der University of Utah
  • von 2012 bis 2015 war Chow Head Coach der University of Hawaii
  • 2016 war er Asssistent Head Coach an der Van Nuys High School; danach nahm er sich eine Auszeit
  • war 2020 OC der Los Angeles Wildcats in der XFL
  • ist 2023 bei den Guards auch Head Coach

Foto: Rico Doninelli/Helvetic Guards

Defensive Coordinator

Otis Smith

  • ist am 22. Oktober 1965 in New Orleans geboren
  • ging an die East Jefferson High School und an die University of Missouri
  • spielte von 1990 bis 1994 für die Philadelphia Eagles
  • wechselte 1995  zu den New York Jets
  • 1996 unterschrieb er bei den New England Patriots
  • von 1997 bis 1999 wechselte er wieder zurück zu den New York Jets
  • von 2000 bis 2002 zog es ihn erneut zu den New England Patroits mit denen er 2002 den Super Bowl gewann
  • 2003 spielte er für die Detroid Lions, bei denen er seine Karriere als Spieler auch beendete
  • im Jahr 2008 wurde er Assistent secondary Coach der Philadelphia Eagles unter Andy Reid
  • 2010 wurde er nach einem Jahr Pause defensive quality control Coach der Kansas City Chiefs
  • für die Saison 2020 unterschrieb er als Defensive Backs Coach der Los Angeles Wildcats
Special Teams Coordinator

folgt

SpielerNummerPositionNation
Arapi LabinotDBSchweiz
Audétat KevinRBSchweiz
Baudraz XavierWRSchweiz
Bailey Cayman JrWRSchweiz
Beard MacéoDBFrankreich
Bruhin FabianDBSchweiz
Buri AndreasLBSchweiz
Calonego GregorioWRItalien
Ceesay ColinWRSchweiz
Conus JulienLBSchweiz
Elabed Abdur-RahmanDLSchweiz
Falk JonathanLBSchweiz
Ferretti FedericoOLSchweiz
Ferretti WilsonOLSchweiz
Fiedler AdrianLBDeutschland
Friedberg YannickDLSchweiz
Gfeller DimitriRBSchweiz
Hager TimoWRSchweiz
Hänni TimDLSchweiz
Hike KenDBUSA
Hill CollinQBUSA
Hollenstein PascalOLSchweiz
Jallai AntonWRSchweden
Jonkmans NilsK/PSchweiz, Kanada
Kabengele EmmanuelDLDR Kongo
Kovljenic FilipOLSchweiz
Kimpiabi MichaelDLSchweiz
Laoye AmosOLBelgien, Nigeria
Leimgruber PhilippDLSchweiz
Liechti DominikDLSchweiz
Marty DavidWRDeutschland
Marty OlivierDBDeutschland
Mašlanka IgorTESlowakei
Mbungu IbonyRBSchweiz
Meier NielsOLSchweiz
Mischler DominicDBSchweiz
Münger MatthiasOLSchweiz
Nacita SilasRB/WR/KRUSA
Panic MilosDLSchweiz
Perron Chaska RémyDBFrankreich
Rodriguez GabrielOLSpanien
Rothmund FabioLBSchweiz
Rüegg PascalWRSchweiz
Rutishauser HendrikDBSchweiz
Schmid TimothyOLSchweiz
Schürmann TimothyLBSchweiz
Sousa MichelDLSchweiz
Stalder JürgOLSchweiz
Stein MoritzRBSchweiz
Steiner LucaDLSchweiz
Stirnimann TheoTESchweiz
Strahm FabianLBSchweiz
Tavai JohnLBUSA
Vincent LudovicLBSchweiz
Vuckovic DaliborOLSchweiz
Wachter RaffaelOLSchweiz
Wartmann RichardQBSchweiz
Ziegler FlorianDBSchweiz