Skip to main content

Sarah Philipp

Sein Stern ging bereits in Woche eins aufzugehen, nun ist er schon wieder erloschen. Der britische Running Back Tyrese Johnson-Fisher wurde, wohl in beidseitigem Einvernehmen, von den Istanbul Rams entlassen. Auch der schwedische Cornerback Noah Clint Allsten, der sich im Spiel gegen die Vienna Vikings am letzten Wochenende verletzt hatte, wurde aus dem Roster entfernt. Die ohnehin schon regen Kaderbewegungen in Istanbul haben damit ein weiteres Kapitel bekommen. Aktuell sind nur noch vier von acht möglichen Importplätzen für Athleten, die nicht aus den USA, Japan, Mexiko oder Kanada kommen, besetzt. Neue Spieler für diese offenen Plätze zu rekrutieren, dürfte daher die erste Aufgabe des neuen Head Coaches Matt Lawson gemeinsam mit General Manager Emir Can Kefeli sein.

Johnson-Fisher nimmt für seinen YouTube Vlog auf

Tyrese Johnson-Fisher galt als Lichtblick einer schwachen Rams-Offensive, wenngleich auch er zuletzt keine guten Leistungen brachte. Kaum Durchschlagskraft und Fumbles ermöglichten ihm es nicht, sich in einem besseren Licht darzustellen. In Woche eins hatte er noch bewiesen, dass er es drauf hat: 82 Rushing Yards und zwei Touchdowns führten die Rams fast zum Sieg bei den Cologne Centurions. Johnson-Fisher werden gute Chancen ausgerechnet, bei einem anderen ELF-Franchise unterzukommen.

Der 22-jährige gebürtige Londoner war in seiner Jugend als Rugby-Spieler aktiv, ehe er aufgrund eines Highlights-Videos von ihm zu einem amerikanischen High School All-Star Spiel im Football eingeladen wurde. Anschließend wurde er von den Coastal Carolina University Chanticleers rekrutiert, ehe er später für die Copiah Lincoln Community College Wolves auflief. Seinen erste Vertrag als professioneller Spieler unterschrieb er bei den Rams in der European League of Football.

Erfahrt mehr über ihn auf seinem Spielerprofil: Tyrese Johnson-Fisher

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de