Skip to main content

Die Cologne Centurions stehen in der Southern Conference mit dem Rücken zur Wand. Zwei Auftaktsiegen folgten fünf Niederlagen in Serie, zwei davon gegen direkte Conference-Rivalen. Besonders in den letzten vier Spielen wurde dabei ein weiterer US-Amerikaner in der Offense schmerzlich vermisst. Nachdem man sich nach Week 1 von Tre King getrennt hatte, waren die Kölner ohne neuen neuen US-Import verblieben. Am letzten Wochenende mehrten sich die Hinweise, dass man mit Wide Receiver Devin Heckstall fündig geworden sei. Nachdem er zunächst in Köln weilte, stand er auch an der Seitenlinie beim Spiel in Frankfurt. Nun ist klar: Er wird dieses Jahr kein ELF-Spiel mehr bestreiten.

Verhinderten die Rams die Verpflichtung Heckstalls in Köln?

Heckstall hatte sich erst in der Vorwoche von den Istanbul Rams getrennt. Für das türkische Team konnte er mit 19 Receptions für 273 Yards und einen Touchdown in drei Spielen auf sich aufmerksam machen. Im Grunde genommen fungierte Heckstall immer als der klar beste Spieler im Angriff, ohne ihn lief im Passspiel nichts zusammen.

Nach der Trennung flog Heckstall nach Deutschland, um seinen Freund Quinten Pounds in Köln zu besuchen. Tatsächlich dachten die Centurions aber auch über seine Verpflichtung nach. Nach Angaben des Teams habe man jedoch nach einem Gespräch mit den Istanbul Rams von einem Vertragsangebot Abstand genommen.

Heckstall formulierte es drastischer. Der 25-jährige schrieb in seiner Instagram Story davon, dass die Rams gefordert hätten, dass er in dieser Saison für kein anderes Team mehr auflaufen dürfe. Dies wäre deshalb verwunderlich, da mit Jalen Conwell (Stuttgart Surge) und Chad Walrond (Cologne Centurions) bereits zwei ehemalige Rams-Spieler ein neues Team gefunden haben. Ob freiwilliger Rückzug der Kölner oder nicht, es wirft ein schlechtes Licht auf die Rams, die von ihren ehemaligen Importspielern ohnehin schon stark in der Kritik stehen.

“Imagine being so much of a threat in the league a team that releases you demands you can’t play for another team in the league 😂😂😂😂. big HIMOTHY🏆. I think I’ve made my mark out here overseas. I’ll be home this week.”

Instagram-Story von Devin Heckstall

Für Heckstall ist das Kapitel Europa vorerst beendet, doch bereitet er sich bereits auf das nächste Highlight vor. Der Wide Receiver wurde in den Draftpool der amerikanischen Profiliga XFL eingeladen. Er machte nie einen Hehl daraus, dass er die European League of Football nur als Zwischenschritt sah.

Erfahr mehr über Heckstall auf seinem Spielerprofil: Devin Heckstall

Elias

Elias ist seit Ende August 2021 Teil von Foot Bowl. Mail: hoffmann-footbowl@gmx.de

Leave a Reply